GFL-Start: Besucher in Marburg erlaubt

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Aufgrund der sinkenden Inzidenzwerte hat die Stadt Marburg und die zuständigen Behörden grünes Licht für 200 Zuschauer beim Saisonstart der Marburg Mercenaries in der German Football League (GFL) am Sonntag gegen die Allgäu Comets im Georg-Gaßmann-Stadion gegeben.

Lange Zeit sind die Marburger Footballer davon ausgegangen, ihr Eröffnungsspiel am Sonntag (Kickoff. 16 Uhr) ohne Zuschauer austragen zu müssen. Die 200 Zuschauer dürfen sich dabei auf mehr Komfort im Stadion freuen, denn die Sitzschalen wurden ausgetauscht und es wurde mehr Platz zwischen den einzelnen Sitzplätzen geschaffen.

Wer dabei sein möchte, schreibt einfach eine E-Mail mit allen Kontaktdaten an office@mercenaries.de . Dabei gilt das Prinzip »first come - first served«. Es ist damit zu rechnen, das die Tickets nach so langer Football-Abstinenz schnell weg sein werden. Jedes Ticket kostet aufgrund der besonderen Umstände 15 Euro, dabei können keine vergünstigten Karten angeboten werden. Für Interessierte wird es kostenlos den Livestream vom Marburger Gamesound über die GFL-TV Plattform geben. Alle Zuschauer müssen einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, Referenzzeit ist der Kickoff um 16 Uhr.

Derweil vermelden die Mercenaries einen Zugang. Für die Offensive wurde der Schwede Gustav Rydberg verpflichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare