+

Gesamtschule Gleiberger Land erhält über 300 Laufabzeichen

(gae) Die Gesamtschule Gleiberger Land hatte zu einem Festakt geladen. Sie erhielt unter anderem das Zertifikat "Tanzsportbetonte Schule" und über 300 Laufabzeichen-Urkunden.

(gae) Remmidemmi in der Gesamtschule Gleiberger Land. Die Sporthalle war zum Platzen mit Schülern gefüllt, einem Dutzend Ehrengäste – und mittendrin Dr. Dennys Sawellion. Der Sportlehrer und Kulturbeauftragte der Schule hatte zu einem kleinen Festakt geladen, aus diesem wurde aber ein großer – und besonderer. Eineinhalb Stunden führte er eloquent durch das Programm, bot mit seinen Mitstreitern einen gelungenen Mix aus Unterhaltung und Sport. Und vergaß dabei nicht, die Protagonisten zu würdigen – die Schüler, die aufgrund ihres sportlichen Tuns die Schule repräsentierten.

Nicht nur, dass die Ausbildungsstätte vom Präsidenten des Hessischen Tanzsport-Verbandes, Karl-Peter Befort, das Zertifikat "Tanzsportbetonte Schule" verliehen bekam, sie erhielt auch eine besondere Auszeichnung vom Hessischen Leichtathletik-Verband in Person des Vizepräsidenten Wilfried Blum, der rund 300 Laufabzeichen verteilen konnte. "Das ist etwas Außerordentliches", konstatierte Blum und hob das Engagement der Kinder hervor, die letztlich 30 bzw. 60 Minuten am Stück gelaufen sind.

Den Hut vor dieser Leistung zog zudem Heiko Schelberg, Geschäftsführer des Basketball-Bundesligisten Gießen 46ers, der einerseits das Schul-Basketball-Team von Maria Krenig ehrte, andererseits ein Kompliment an die tätigen Lehrer verteilte, ohne deren Engagement dies alles nicht möglich gewesen wäre. Wie vielfältig die Gesamtschule Gleiberger Land im Sport aufgestellt ist, wurde anhand der Aufzählungen der Sportarten deutlich, die beim nationalen Schulsportwettkampf "Jugend trainiert für Olympia" vertreten waren (Tanzen, Turnen, Tischtennis, Leichtathletik, Fußball und Handball).

Der gelungene Festakt war der Erste in dieser Form an der Gesamtschule Gleiberger Land, wie Dennys Sawellion betonte. Wer ihn kennt, weiß genau, dass noch viele folgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare