_20210724_110105_310721_4c
+
Kimberley Ess vom LAZ setzt zum Speerwurf an, unten Sten Leimann (TSF Heuchelheim) beim Kugelstoßen in Aktion.

Gerstengarbe erfüllt Quali-Norm

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Aus 27 Vereinen hatten sich 53 Teilnehmer beworben: So viele Leichtathleten nutzten die Gießener Blockmehrkampf-Veranstaltung im Weststadion, um sich auf den ›letzten Drücker‹ für die deutschen Meisterschaften zu qualifizieren oder vor den Sommerferien den individuellen Leistungsstand zu überprüfen.

Die Fünfkämpfe mit ihren unterschiedlichen Disziplinen und die geltenden Hygienevorschriften verlangten der Organisation einiges ab, aber zur Zufriedenheit aller gelang dies, auch in Übereinstimmung mit herrlichem Wetter.

In der M15 Block Wurf (100 m, 80 m Hürden, Weit, Kugel, Diskus) setzte sich Ben Gerlach mit 2783 Punkten durch und erreichte damit die DM- Norm. Sten Leimann (TSF Heuchelheim) wurde mit folgenden Leistungen Dritter: 12,80 s/12,63 s/4,97 m/9,96 m/33,52 m.

Die beste Tagesleistung erbrachte in der M14 im Block Sprint-Sprung (100 m, 80 m H, Weit, Hoch, Speer) Tom Bingel (TV Windecken) mit 3023 Punkten, die natürlich auch die Qualifikation bedeuteten. Die schaffte auch der zweitplazierte Anton Hinrichsen mit 2608 Punkten. Keanu Schmidt (TSG Alten-Buseck) belegte mit 2183 Punkten hier Rang sieben, wobei ihm im 80-m-Hürdenlauf ein dicker Patzer unterlief, der sehr viele Punkte kostete. Besser machte es Tom Gerstengarbe (LG Wettenberg), der den Block Lauf (100 m, 80 m H, Weit, Ball, 2000 m) mit der Qualifikationsleistung von 2392 Punkten (12,64 s/12,84 s/5,17 m/32,00 m/6:37,76 min) gewann. Allerdings konnte er die Zusatzleistung von 6:30 Minuten über die 2000-m-Distanz nicht erfüllen. Ebenfalls die DM-Norm schaffte Niklas Becker im Block Wurf mit 2647 Punkten.

Als eine heimische Athletin setzte sich Kimberley Ess (LAZ) in der W15 im Block Sprint-Sprung durch. Ihre 2383 Punkte durch 13,54 s/13,30 s/4,65 m/1,38 m/21,12 m reichten aber zur Teilnahme an der DM nicht aus. Dies gelang allerdings den beiden bestplazierten Mädchen im Block Sprint-Sprung, Berenike Roos und Fara Köchling, mit 2575 und 2547 Punkten.

Tristan Rühl mit guten 2324 Punkten

Für die jüngeren Jahrgänge der U14 ging es nicht um die Qualifikation für die DM. Hier dominierte in der M13 Tristan Rühl vom LAZ mit sehr guten 2324 Punkten im Sprint-Sprung (75 m, 60 m H., Weit, Hoch, Speer). Seine Leistungen dabei: 10,85 s, 10,27 s, 4,78 m, 1,42 m, 30,41 m.

Sophie Schleiter (TV Wetzlar) erreichte im Block Sprint-Sprung der W13 mit 2113 Punkten Rang zwei. Im Block Lauf (75 m, 60 m H, Weit, Ball, 800 m) schlossen Katharina Rink (LG Wettenberg) mit 1924 Punkten (11,74 s/12,28 s/3,78 m/24,0 m/2:53,26 min) und Lina Ludwig (TSG Alten-Buseck) mit 1659 Punkten (11,35 s/18,84 s/3,79 m/1,30 m/2:54,78 min) als Fünfte und Siebte bei dieser Veranstaltung ab.

_20210724_123819_310721_4c

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare