Georg Abel Sprint-Hessenmeister in Lampertheim

(das) Sehr erfolgreich schnitten die fünf heimischen Teilnehmer der hessischen Triathlon-Meisterschaften im südhessischen Lampertheim am vergangenen Sonntag ab. Bei hochsommerlichen Temperaturen war nach der Mitteldistanz in Münster eine Woche zuvor nun die sogenannte "Sprintdistanz" an der Reihe.

Nach einer 500-Meter-Runde im Baggersee folgte auf dem Rad eine topfebene Wendepunktstrecke von 20 Kilometern, bevor man sich in der Mittagshitze noch fünf Kilometer über die Laufstrecke quälen durfte.

Georg Abel vom Triathlon-Team Gießen hatte auf der Laufstrecke lange den Gesamtsieg vor Augen, doch einen Kilometer vor dem Ziel wurde er von Markus Pfeifer (Viernheim) noch überlaufen, und wurde in 58:01 Minuten mit 18 Sekunden Rückstand auf den Gesamtsieger Hessenmeister der Altersklasse M25. Wäre er beim zweiten Wechsel nicht kurz fehlgeleitet worden, hätte es um den Gesamtsieg vermutlich eine Sprintentscheidung gegeben.

Nach starker Leistung auf dem Rad führte Daniel Sack (TSV Krofdorf-Gleiberg) nach dem zweiten Wechsel noch kurzzeitig in seiner Altersklasse, wurde aber nach rund 200 Metern der Laufstrecke vom späteren Sieger der M45, Christoph Südfeld (Fulda), überholt und musste bei Kilometer vier auch noch Günter Rothmayer (Elz) vorbeiziehen lassen, so dass nach 1:01:33 Stunden Gesamtplatz elf und die dritte Position in der Klasse M45 heraussprang. Nur sechs Sekunden später folgte mit Frank Lotz der Vorsitzende der Gießener Triathleten, der einen Kilometer vor dem Ziel vom Krofdorfer Abteilungsleiter überholt worden war.

Als Zwölfter sicherte er sich die Silbermedaille der M40. Siebter dieser Altersklasse und Gesamt-35. wurde in 1:09:49 Stefan Göttinger (TT Gießen).

Ungefähr an der gleichen Stelle wie Abel, Sack und Lotz musste auch Frauke Grosch (TSV Krofdorf-Gleiberg) noch einer Konkurrentin kurz vor dem Ziel den Vortritt lassen und verpasste den Hessenmeistertitel der W30 nur um 16 Sekunden. Mit ihrer Zeit von 1:13:36 Stunden und dem siebten Gesamtplatz im Damenfeld konnte sie jedoch sehr zufrieden sein. Auch der fünfte heimische Teilnehmer Stefan Göttinger (TTG) zeigte eine gute Leistung und wurde in 1:09:49 Stunden 35. und Siebter der Altersklasse M40.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare