Das Zehnkampfteam 2021: Jean Arisa, Tim Schneider und Björn Langer (v. l.). FOTO: JTH
+
Das Zehnkampfteam 2021: Jean Arisa, Tim Schneider und Björn Langer (v. l.). FOTO: JTH

Gemeinsamer Weg

  • vonJörg Theimer
    schließen

(jth). Zehnkämpfer Jean Arisa vom LAZ Gießen/MTV Gießen wird ab der kommenden Saison für ein Jahr das Trikot der LG Wettenberg tragen. Neben den Wettenberger Trainern wird das aus Kenia stammende Talent weiterhin von seinen Entdeckern Adrian Becker und Markus Czech betreut. Die LG Wettenberg hat sich in den letzten Jahren zu einem der erfolgreichsten Vereine in Mittelhessen im Schüler- und Jugendbereich entwickelt. Hier findet Jean Arisa mit Björn Langer und Tim Schneider eine sehr leistungsstarke Trainingsgruppe in diesem Alters- und Disziplinbereich vor.

Alle drei Athleten sind unter den Top 10 in Deutschland. Da sie 2021 in einer Altersgruppe starten, wird ein Podestplatz bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften für die A-Jugend-Mannschaft angestrebt. Die drei kennen sich schon lange und haben so manchen Wettkampf gemeinsam bestritten.

Eine Zusammenarbeit der beiden Leichtathletik-Vereine besteht seit Jahren. Die Kooperation der Nachbarvereine umfasst gemeinsame Trainingseinheiten, Mitfahrgelegenheiten zu Wettkämpfen und gegenseitige Wettkampfbetreuung. Eine engere Trainingsgemeinschaft ist geplant, bei der die Athleten voneinander und von der Erfahrung der Trainer Markus Czech, Adrian Becker, Beke Lischka und Klaus Powilleit profitieren sollen.

"Wir haben es uns nicht leicht gemacht, denn Jean ist in der abgelaufenen Saison einer unsere besten Athleten gewesen: Jean wurde auf Anhieb mit einem durch Corona eingeschränkten Training hessischer Zehnkampfmeister der A-Jugend. Im Endeffekt haben wir uns für die Kooperation im Kreis und für die Leichtathletik entschieden", erklärt Martin Theimer. "Für uns steht nicht primär der Verein im Vordergrund, sondern optimale Bedingungen für den Athleten und dessen Erfolge".

Für Adrian Becker schließt sich aber auch als erfolgreicher Schüler/-Jugendleichtathlet ein Kreis, denn in jungen Jahren hat er sehr oft von dem Wettenberger Trainer Klaus Powilleit profitiert. "Klaus war mein damaliger E-Kadertrainer und bei ihm habe ich den Stabhochsprung erlernt. Jetzt kann ich seinen Athleten in Kombination mit Jean Arisa ein Stück der guten Arbeit von damals zurückgeben".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare