+
Aðalsteinn Eyjólfsson

Gelungene Generalprobe: Hüttenberg erfolgreich

(mro) Der letzte Test vor der in einer Woche beginnenden Handball-Saison ist dem TV 05/07 Hüttenberg gelungen. Gestern Abend besiegte der Zweitliga-Aufsteiger in Bebra, aus Anlass des 90-jährigen Jubiläums des ansässigen TSV, den zukünftigen Liga-Gegner und Erstliga-Absteiger ThSV Eisenach mit 31:28 (18:12).

Unter ungünstigen personellen Voraussetzungen trat der TVH an. Trainer Aðalsteinn Eyjólfsson musste weiterhin auf die verletzten Markus Semmelroth, Moritz Zörb und Jannik Hofmann verzichten. Dafür konnte er aber doch auf den unter der Woche mit Rückenbeschwerden sich plagenden Mittelmann Dominik Mappes zurückgreifen. Auch Linksaußen-Neuzugang Christian Rompf war dabei, der sich einen Virus eingefangen hatte und daher einige Trainingseinheiten verpasst hatte. Und nicht zuletzt auch Linkshänder Ragnar Jóhannsson, der am Mittwoch Vater geworden ist. Ebenso ergänzte wieder Youngster Max Panther nach seinem starken Auftritt im Trainingslager in Tschechien den Kader.

Speziell in Abschnitt eins zeigte die Mannschaft von Trainer Eyjólfsson, der vor seinem Engagement in Hüttenberg vier Jahre in Eisenach verantwortlich war, eine tadellose Leistung. Geduldig und durchschlagskräftig im Angriff, ebenso kompromisslos wurde in der Deckung agiert. Eisenach schien doch überrascht über den Hüttenberger Auftritt, der in einer verdienten 18:12-Pausenführung des TV mündete.

Nach dem Wechsel hatte Eisenach sich dann doch etwas besser auf den Gegner eingestellt, auch da beim TVH etwas die Kräfte nachließen. Dennoch konnten sich die Mittelhessen weiter auf ihre sehr starke Abwehr verlassen und agierten in der Offensive äußerst diszipliniert, so dass man mit dem 31:28-Sieg eine erneute Duftmarke setzen und weiter Selbstvertrauen für die bevorstehende Runde tanken konnte. Eisenach dagegen, am Wochenende noch Sieger beim eigenen Turnier mit einem Final-Triumph gegen Erstliga-Aufsteiger HSC 2000 Coburg, erlitt einen Dämpfer.

TVH: Ritschel, Schomburg; Stefan (3), Sklenák (1), Wörner (2), Lambrecht (4), Wernig (5/2), Rompf (4/1), Panther, Fernandes (3), Jóhannsson, Roth (3), Mappes (6/1).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare