Corona-Posse

Geld und Punkte weg für den OSC Bremerhaven

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Die Corona-Pandemie und ihre Folgen haben den früheren Fußball-Zweitligisten OSC Bremerhaven auf besonders bizarre Weise getroffen. Eigentlich wollte der Club am vergangenen Wochenende nicht zu seinem Spiel in der fünftklassigen Bremen-Liga antreten, weil der Gegner Blumenthaler SV aus dem Risikogebiet Bremen kommt. Doch der Antrag auf eine Verlegung der Partie wurde abgelehnt, stattdessen einigten sich der Bremer Fußball-Verband und die Vereine auf einen Kompromiss: Das Spiel findet statt und beide Teams sowie ihre Betreuer werden auf Kosten des OSC auf das Coronavirus getestet.

Die Folgen aus Bremerhavener Sicht: Das Spiel ging mit 1:2 verloren, zwei Blumenthaler wurden positiv getestet - und alle eingesetzten Spieler dieser Partie wurden vom zuständigen Gesundheitsamt in eine 14-tägige häusliche Quarantäne geschickt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare