Gastgeber mit ausgeglichener Bilanz

(pm) Der erste Bundesligaspieltag im 5er- Radball verlief für Gastgeber RSV Teutonia Krofdorf-Gleiberg nicht gerade optimal. Nach drei Spielen finden sich die Wettenberger auf dem fünften Tabellenplatz wieder.

Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage ist die Bilanz der Gastgeber. Insgesamt fünf Mannschaft qualifizieren sich für die nächste Runde.

Das erste Spiel gegen Iserlohn wurde zwar mit 5:0 deutlich gewonnen, doch die zweite Partie gegen den mehrmaligen Vizemeister aus Ginsheim verloren die Wettenberger unglücklich mit 1:2. Bei den Ginsheimern ragte Roman Müller, Bronzemedaillengewinner der letztjährigen WM, heraus, der im Grunde genommen das Spiel seiner Mannschaft alleine bestimmte.

Das letzte Spiel bestritten die Krofdorfer gegen den Deutschen Meister aus Worfelden. Sascha Götz vergab in der ersten Halbzeit einen Strafstoß, was sich zum Schluss bitter rächen sollte. Ein unnötiges Gerangel führte schließlich zum Ausgleich von Worfelden. Für Krofdorf-Gleiberg kamen noch unnötige Zeitstrafen hinzu, die letztlich dazu führten, dass es nicht zum Sieg reichte. Krofdorf ging dann schließlich mit 2:1 in Führung. Kurz vor Schluss bekamen die Gäste aus Worfelden einen Strafstoß zugesprochen, den diese eiskalt verwandelten.

Für den jungen Krofdorfer Torwart Jascha Wagner gab es keine Chance, den Ball zu halten, denn das Leder wurde vom Gegner hoch plaziert in den Winkel geschossen. Für die Krofdorfer Radballer bleiben noch zwei Spieltage Zeit, sich für die deutsche Meisterschaft im 5er-Radball in Ginsheim zu qualifizieren.

Ergebnisse: RSV Krofdorf-Gleiberg – RC Iserlohn 5:0, RSG Ginsheim – RC Worfelden 1:0, RSV Krofdorf-Gleiberg – RSG Ginsheim 1:2, RC Iserlohn – RC Worfelden 0:2, RC Iserlohn – RSG Ginsheim 0:3 , RSV Krofdorf-Gleiberg – RC Worfelden 2:2.

Tabelle: 1. RC Oberesslingen 3 Spiele, 9:2 Tore, 9 Punkte, 2. RSG Ginsheim 3/6:1/9, 3. RSV Waldrems 3/9:3/7, 4. RV Gärtringen 3/6:4/7, 5. RSV Teut. Krofdorf-Gleiberg 3/8:4/4, 6. RC Worfelden 3/4:3/4, 7. RC Hahndorf 3/2:4/1, 8. RVS Obernfeld 3/2:7/1, 9. RSC Schiefbahn 10. RC Iserlohn 3/0:10/0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare