Lollar_110321_4c
+
Juliette Stasch nimmt das 46ers-Trikot von Lollars Trainer Aysun Cakar und den Fußballerinnen (vorne, v. l.) Sofie Holstein, Alisa Yurtseven und Eda Ceylin Cakar entgegen. Die nächste Aktion für den guten Zweck ist schon angelaufen.

Für guten Zweck im Einsatz

  • Markus Konle
    VonMarkus Konle
    schließen

(pm/kus). Die Mädchenfußballerinnen von Eintracht Lollar engagieren sich weiter mit Erfolg für soziale Einrichtungen. Kürzlich wurde von den Kickerinnen ein Originaltrikot von Brandon Thomas, dem Kapitän des Basketball-Bundesligisten Gießen 46ers, versteigert, das vom kompletten 46ers-Team signiert ist.

Dieses Trikot sicherte sich Ingo Stasch für 500 Euro. Für ihn nahm es Juliette Stasch in den Räumen der ISL Stasch Logistik e.K. in Wetzlar von den Lollarerinnen in Empfang. Die Mädels der U12 und U14 um Trainer Aysun Cakar werden je 250 Euro an das Agaplesion Haus Samaria Hospiz Gießen und an den Hospiz-Verein Gießen e.V. spenden, berichten sie in einer Mitteilung.

Die bereits fünfte Aktion der Eintracht ist schon angelaufen. Noch bis zum Sonntag (14. März) um 24 Uhr wird auf der Facebook-Seite »Eintracht Lollar - Mädchenfußball« ein signiertes Originaltrikot von Laura Benkarth, Torhüterin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft, versteigert. Die Nummer 1 des FC Bayern München stellte den Lollarern das Nationaltrikot zur Verfügung, das an die Person geht, die über die Kommentarfunktion unter dem Facebook-Beitrag bis zum Aktionsende das höchste Gebot abgibt. Der Erlös soll laut der Eintracht diesmal an das Kinderpalliativteam Mittelhessen gespendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare