Führungsriege verjüngt

  • schließen

Der Radsportbezirk Lahn hat seinen neuen Vorstand aufgestellt. Die Jahreshauptversammlung in Dernbach brachte die erwartete Verjüngung in die Führungsriege des mittelhessischen Radsportbezirks.

Der Radsportbezirk Lahn hat seinen neuen Vorstand aufgestellt. Die Jahreshauptversammlung in Dernbach brachte die erwartete Verjüngung in die Führungsriege des mittelhessischen Radsportbezirks.

Die Vertreter der Radsport treibenden Vereine in Mittelhessen waren beim MSC Salzbödetal zu Gast und arbeiteten sich rasch durch die Tagesordnung. Sie konnten einige Lücken in der Vorstandsnachfolge schließen. Auf Dr. Bernd Maykemper, der als 2. Vorsitzender des Radsportbezirks Lahn aktiv war, folgt der Lollarer André Martins. Für ihn übernahm der Gießener Stephan Dietel das Amt des Schriftführers. Der Krofdorfer Werner Häuser wurde als Fachwart für Radball wiedergewählt, so wie Rennsport-Fachwart Marius Keppler. Familienintern gelöst wurde die Nachfolge im Amt des Fachwarts Trial: Auf den Bad Endbacher Christian Baak folgt nun sein Sohn Rico. Als Mountainbike-Fachwart findet sich künftig mit dem Gießener Matthias Steinberger ein weiterer neuer Name im Vorstand. Ihm zur Seite steht Pierre Happel, der als Beisitzer gewählt wurde. Ebenfalls als Beisitzer unterstützen Rolf Velten, Helmut Neuhaus und Bastian Jäckel die Vorstandsarbeit. Einzig für Radwandern und Rad-Tourenfahren konnten erneut keine neuen Namen für die Fachwartpositionen gefunden werden. Diese Lücken sollen vom Vostand nun in den kommenden Wochen geschlossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare