Führung verteidigt

(stp). Die Lahnauer Schützen hatten in der Luftpistole Oberliga keine Mühe, sich mit 5:0 Punkten und 1469:1425 Ringen mehr als deutlich auswärts beim Tabellenvorletzten Momberg durchzusetzen. Auf den Positionen eins bis vier gaben Felix Hollfoth (378:370), Brigitte Moser (361:357), Andrea Hollfoth (364:343) und Udo Wengenroth (366:355) kein einziges Duell ab.

Dadurch ging auch der Mannschaftspunkt mit 44 Zählern Vor-sprung an Lahnau, das mit seinem Erfolg die Tabellenspitze behauptete.

Beim Tabellenzweiten Wehen war das Team des SV Lich chancenlos, unterlag klar mit 1:4 Punkten und 1420:1430 Ringen. Nur der an eins bei den Lichern gesetzte Panagiotis Tzallas (360:357) konnte sein Duell gegen den Wehener Oliver Sanchez Lenhard gewinnen, während auf den Positionen zwei bis vier Anke Burghammer (360:368), Vanessa Hofmann (368:372) und Reiner Michel (332:353) ihre Treffen jeweils abgaben. Dadurch ging auch der Mannschaftspunkt für Lich mit 30 Ringen Rück-stand verloren.

Schlusslicht Hüttenberg hatte auswärts in Dasbach nichts zu bestellen, verlor das Match glatt mit 0:5 Punkten und 1418:1447 Ringen. Auf den Setzplätzen eins bis vier hatten Timm Rauer (363:375), Björn Schmidt (360:362), Alexander Rinn (356:370) und Sascha Ohly (339:340) jeweils ihre Duelle verloren. Der Mannschaftspunkt ging mit 29 Ringen weniger auf dem Konto verloren.

1. Lahnau 4 17:3 5857 8:0

2. Wehen 5 20:5 7213 8:2

3. Dasbach 4 12:8 5766 6:2

4. Lich 5 11:14 7125 4:6

5. Momberg 4 4:16 5665 0:8

6. Hüttenberg 4 1:19 5624 0:8

Tina und Heinz Kraft treffsicher

(stp). Beim neuen Tabellenführer Nieder-Florstadt hatten die Weitershainer Schützen in der Hessenliga Luftpistole mit 2:3 Punkten knapp das Nachsehen. Dabei sah es erst gut aus für Weitershain, das mit zwei Duellsiegen von Tina Kraft (374:361), der treffsichersten Schützin der Begegnung, und Heinz Kraft (365:332) auf den Positionen eins und zwei gegen die Nieder-Florstädter Leo Lappessen und Martin Lexa das Match begann.

Doch dann verloren auf drei bis fünf Markus Müller (344:367), Nils Kraft (337:370) und Friedel Stein (348:351) ihre Treffen gegen die Nieder-Florstädter Maximilian Sonsall, Wolfgang Kraft und Klaus Kraft.

Der bisherige Tabellenführer Rückingen verlor ausgerechnet bei Schlusslicht Fürth mit 2:3 Punkten. Für Fürth der erste Saisonsieg und Hoffnung im Abstiegskampf, für Rückingen der Verlust der Tabellenfüh-rung und möglicherweise das Platzen der Titelträume. Hegelsberg-Vellmar unterlag zu Hause gegen Klein-Welzheim mit 1:4 Punkten.

1. N.-Florstadt 5 17:8 9062 8:2

2. Rückingen 6 15:15 10699 8:4

3. Dasbach 5 15:10 9007 6:4

4. Welzheim 5 15:10 8990 6:4

5. Weitershain 5 12:13 8933 4:6

6. Hegelsberg 5 11:14 8854 2:8

7. Fürth 5 5:20 7211 2:8

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare