Gießener Silvesterlauf

LAZ freut sich über 783 Finisher

  • vonJörg Theimer
    schließen

(jth). Mit einer Finisher-Zahl von 783 Läuferinnen und Läufern endete der traditionelle 48. Sparkasse-Gießen Silvesterlauf "Rund um den Schiffenberg". Der Wettbewerb wurde als virtueller Lauf vom LAZ Gießen Stadt und Land organisiert. Die Art und Form war wegen der Corona-Pandemie anders als die Jahre zuvor.

Vereinzelte Sportler nutzten das Angebot des Veranstalters, den Silvesterlauf auf der Original-Strecke unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygienevorschriften zu absolvieren. Die Zeiten sind in diesem Jahr aber insgesamt nur bedingt vergleichbar, da die Teilnehmer auf unterschiedlichen Strecken mit verschiedenen Bedingungen unterwegs waren.

Auf der Zehn-Kilometer-Distanz konnte sich Benjamin Lückert vom ausrichtenden LAZ als Sieger in 34:36 Minuten behaupten. Im Feld der Frauen gelang dies Franziska Rachowski vom TSV Krofdorf-Gleiberg in 38:25. Der Halbmarathon-Sieger Johannes-Sören Gärtner (ebenfalls TSV Krofdorf-Gleiberg) erreichte nach 1:17:47 Stunden die virtuelle Ziellinie, die Frauen-Konkurrenz entschied Sandra Linne (LT Biedenkopf) in 1:39:52 für sich.

Auf den Fünf-Kilometer-Strecken setzten sich Gabriel Lautenschläger (TSV Krofdorf-Gleiberg/16:13) und seine Vereinskollegin Judith Krechting (18:48) durch. Über die Fünf-km-Walking-Distanz heißen die Sieger Ilona Roth (Sparkasse Gießen/38:06) und Christian Jammer (Treiser LWT/34:08). Dirk Münch (Kulkflitzer/1:22:55) und Christine Marth-Schäfer (LLT Wallernhausen/1:24:03) waren die schnellsten Walker über zehn km. (Ausführlicher Bericht folgt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare