Freese verlässt die Teutonia

(sno) Die Personalrotation bei der Teutonia aus Watzenborn-Steinberg, Spitzenreiter der Fußball-Hessenliga, geht weiter. Der 19-jährige Mirko Freese wird den Verein nach Informationen dieser Zeitung verlassen.

»Er hat um die Freigabe gebeten«, räumte Teutonen-Teammanager Andreas Heller ein. Gespräche mit dem VfB 1900 Gießen laufen, auch die TSG Wieseck ist interessiert, hat aber schlechtere Chancen.

Die Position im defensiven Mittelfeld oder auf der Acht, wie sie Freese in der Hinrunde in nur 124 Spielminuten ausfüllte, könnte auch von Neuzugang Keigo Matsuda übernommen werden. Der 23-jährige Japaner kam in der Winterpause vom Regionalligisten TSV Steinbach.

Generell, so Teammanager Heller, bringe es nichts, »nun halb Steinbach zu kaufen«. Mit dem aktuellen Teutonen-Kader, so Heller, könne man mit dem einen oder anderen Regionalligisten mithalten. Trotzdem: Über Spieler wie Masih Saighani (29, zentrales Mittelfeld, afghanischer Nationalspieler, löste Vertrag in Steinbach im Winter auf) oder Pierre Bellinghausen (27, offensives Mittelfeld, in Steinbach unzufrieden) wird nachgedacht, sagte Heller, der anfügte: »Wir sind nicht in der Position, noch jemanden holen zu müssen. Die Spieler müssen bei uns reinpassen.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare