Frank freut sich über Platz vier in Saalhausen

Erfreut über den vierten Platz im letzten Bundesligarennen der Saison in Saalhausen sowie den siebten Platz in der Mountainbike-Bundesliga-Gesamtwertung U 19 zeigte sich Stephanie Frank von den Sportfreunden Romrod.

(ahf) Erfreut über den vierten Platz im letzten Bundesligarennen der Saison in Saalhausen sowie den siebten Platz in der Mountainbike-Bundesliga-Gesamtwertung U 19 zeigte sich Stephanie Frank von den Sportfreunden Romrod. "Ich bin total zufrieden, das letzte Rennen lief prima. Nach meinem Sturz in Albstadt war in der Gesamtwertung einfach nicht mehr drin." Die Radsportabteilung des TGV Saalhausen hatte den MTB-Bundesliga-Saisonabschluss organisiert.

Die Hausstrecke des Vereins wurde für das Rennen geringfügig geändert. Ein paar kurze steile Anstiege waren aufgenommen worden, sodass insgesamt 180 Höhenmeter pro Runde zu absolvieren waren. Wie bei dem Traditionsrennen in Münsingen führte die Strecke nach dem Startbereich eine Wiese hinauf und über die obligatorischen Wurzelpassagen und Downhillabschnitte im Wald. Im letzten Teil der Fünf-Kilometer-Runde ging es durch die Anliegerkurven und über die Bodenwellen des Saalhausener Bikeparks.

Aus der ersten Schleife kam die Bergamont-Teamfahrerin Stephanie Frank noch als Fünfte. Johanna Techt (Ghost Racing Team) und Helen Grobert (Lexware Racing Team) hatten sich bereits deutlich vom Feld der zwölf gestarteten Juniorinnen abgesetzt. Um Platz drei und vier kämpften Regina Genser und Sophia Ries. Direkt hinter Frank befand sich Chiara Eberle aus Dettingen auf Platz sechs. Ries konnte schließlich das hohe Tempo von Genser nicht mithalten und fiel am Berg zuerst auf Platz fünf und dann sogar auf Platz sechs zurück. Frank hingegen konnte ihr Tempo in der dritten und vierten Runde steigern und kam mit 49 Sekunden Abstand auf den dritten Platz als Vierte ins Ziel. Siegerin in Saalhausen wurde Johanna Techt in einer Zeit von 1:06,02 Stunden. Sie nahm auch den Bundesliga-Gesamtsieg mit nach Hause. Zweite wurde Helen Grobert vor Regina Genser vom Bike Junior Team.

Im Rennen der Junioren ging die Siegermedaille an Julian Schelb aus dem Münstertal im Schwarzwald. Christopher Platt wurde als bester hessischer U 19-Biker Sechster. In der Damenklasse gewann die Deutsche Meisterin Sabine Spitz. Der Sieg in der Eliteklasse der Herren ging an Moritz Milatz, und in der Masterklasse gewann der Kelkheimer Max Friedrich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare