BBL-Pokal

Ulm im Top Four

  • vonSID
    schließen

(sid). Am von Coronafällen und Absagen bestimmten Pokalwochenende der Basketball-Bundesliga (BBL) hat Bayern München seine Chance auf eine Teilnahme am Top Four in eigener Halle gewahrt. Nach dem Fehlstart gegen medi Bayreuth (89:95) schlug die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri am Sonntag Vorrunden-Gastgeber Syntainics MBC in Weißenfels 97:60 (49:28) und verhinderte das schnelle Aus.

In der Gruppe C löste ratiopharm Ulm das Ticket für das Top Four in München, das wegen der vielen Spielausfälle nicht wie geplant am 1./2. November stattfinden kann und auf unbestimmte Zeit verschoben wurde. Ulm hatte nach dem 80:75 (36:28) gegen s.Oliver Würzburg im Dreiervergleich mit Brose Bamberg und den MHP Riesen Ludwigsburg die Nase vorn.

Am Samstag hatte die BG Göttingen als erste Mannschaft das Finalturnier durch ein 99:87 (62:38) bei Rasta Vechta erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare