Basketball

Fortsetzung an wenigen Orten?

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Die Basketball-Bundesliga erwägt im Falle einer Fortsetzung der seit Mitte März unterbrochenen Saison Spiele an nur wenigen Orten. "Wenn wir die Saison beenden, dann sicher nur an einigen Hubs", sagte BBL-Geschäftsführer Stefan Holz am Donnerstag. Wegen der Folgen der Corona-Krise sei eine Durchführung des regulären Spielplans "mit Reisen quer durch die Republik" nicht denkbar. "Man würde sich dann wohl einen Ort im Norden, einen in der Mitte und einen im Süden Deutschlands suchen", sagte Holz.

Dass die Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden müssten, sei den Verantwortlichen nicht erst seit der Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch, dass in Deutschland bis zum 31. August alle Großveranstaltungen verboten sind, klar gewesen. "Das hat uns nicht zu einem Prozent überrascht", sagte Holz. Die Frage sei nun, wie das "komplexe Thema" Geisterspiele umsetzbar sei. Man orientiere sich da auch an den Plänen der Deutschen Fußball- Liga.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare