Flensburg zittert

  • vonDPA
    schließen

(dpa). Die Handballer der SG Flensburg/Handewitt haben das Champions-League-Jahr 2020 mit einem Arbeitssieg abgeschlossen. Am Donnerstag setzten sich die Norddeutschen mit 30:29 (15:12) beim norwegischen Meister Elverum HB durch. Erfolgreichster Werfer für die Flensburger war der siebenfache Torschütze Johannes Golla.

Nach einem zähen Beginn hatte die Mannschaft von Trainer Maik Machulla, die jetzt 13:3 Punkte auf ihrem Konto hat, das Spiel scheinbar sicher im Griff. Die Gastgeber steckten aber nie auf. Nach einem Fehlwurf kurz vor Schluss gab es für Elverum noch die Chance zum Ausgleich, doch das Glück blieb aufseiten der SG.

In der Bundesliga steht am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) das Spitzenspiel bei den Rhein-Neckar Löwen auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare