Flensburg siegt

  • vonSID
    schließen

(sid). Nach mehr als einem halben Jahr hat sich der Handball auf der Bildfläche zurückgemeldet - und für die SG Flensburg/Handewitt endete das Comeback auf der Platte mit einem Erfolgserlebnis. Der deutsche Vizemeister gewann zum Auftakt der neuen Champions-League-Saison das erste Geisterspiel seiner Vereinsgeschichte gegen den polnischen Topklub KS Kielce mit 31:30 (14:14). Bester Werfer auf Seiten der Flensburger war der Norweger Magnus Röd mit sechs Treffern.

Flensburg hielt gegen den Champions-League-Sieger von 2016, bei dem Nationalkeeper Andreas Wolf einen guten Job machte, das Spiel schon in der ersten Hälfte offen. In der Folge bewiesen die Gastgeber die besseren Nerven.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare