Handball

Flensburg in Quarantäne

  • VonRedaktion
    schließen

(fh). Nachdem am Montag ein dänischer Nationalspieler der SG Flensburg/Handewitt positiv auf das Coronavirus getestet wurde, ergab die PCR-Testung am Donnerstag ein weiteres positives Ergebnis eines Nationalspielers. Das angesetzte Spiel in der Handball-Bundesliga am Samstag gegen die MT Melsungen wurde durch das Gesundheitsamt Flensburg abgesagt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Die drei dänischen Nationalspieler Lasse Møller, Mads Mensah Larsen und Simon Hald befinden sich bereits seit Montag in häuslicher Quarantäne. Als Vorsichtsmaßnahme nach dem positiven Fall am Montag trainierte die SG am Donnerstag in Kleingruppen, um kein erhöhtes Risiko einer Infektion einzugehen. Das gesamte Team wurde im Laufe der Woche mehrfach auf Covid-19 getestet. Die PCR-Testung am Donnerstag ergab nun ein weiteres positives Ergebnis eines Rückkehrers nach der Nationalmannschaftswoche. Der Betroffene zeigt bisher keine Symptome und befindet sich in häus- licher Quarantäne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare