Fleischer in Taiwan mit Bestleistung auf Rang neun

(-) Einen feinen Erfolg konnte die gebürtige Gießenerin Dr. Ute Fleischer (Bogensportclub Hildesheim) bei den vom 20. bis 28. Juli stattfindenen 8. World Games in Kaohsiung (Taiwan) feiern. Sie erreichte im Bogenschießen Platz neun.

(-) Einen feinen Erfolg konnte die gebürtige Gießenerin Dr. Ute Fleischer (Bogensportclub Hildesheim) bei den vom 20. bis 28. Juli stattfindenen 8. World Games in Kaohsiung (Taiwan) feiern. Sie erreichte im Bogenschießen Platz neun.

Für ihren ersten Einsatz bei den World Games hatte sich Fleischer über ein Ausscheidungsschießen qualifiziert. Geschossen wurde am ersten Wettkampftag eine Qualifikationsrunde von 24 Scheiben mit unbekannten Entfernungen zwischen zehn und 55 m. Am nächsten Tag folgte die 2. Qualifikationsrunde, auf der wieder 24 Scheiben zu beschießen waren, diesmal mit bekannten Entfernungen von zehn bis 60 m.

Fleischer, in Atzbach aufgewachsen, schoss am ersten Tag 320 Ringe und belegte damit den achten Platz. Und dies bei anfänglichem Monsunregen und 35°C im Schatten. Am zweiten Tag vereitelte ein Fehlschuss die Verteidigung des achten Platzes. Mit 300 Ringen in der bekannten Runde und insgesamt einer persönlichen Jahresbestleistung von 620 Ringen belegte sie schließlich den neunten Platz bei den World Games. "Die World Games in Kaohsiung waren für mich ein unvergessliches Erlebnis, die Eindrücke eines internationalen Wettkampfes mit 32 Sportdisziplinen und über 3500 Sportlern zeigen einem, wofür es sich lohnt, hart zu trainieren.

Die ganze Stadt hat in diesen elf Tagen nur für die Athleten und das Gelingen der Spiele gelebt. Leider war nur wenig Zeit, die Kultur kennenzulernen", sagte sie und fügte an: "Ohne die enge Zusammenarbeit mit einem Trainer ist eine solche Leistung nicht zu vollbringen."

Fleischer wurde zudem von Bundestrainer Karl-Heinz Bode für die 18. Europameisterschaft im Feldbogenschießen vom 18. bis 23. August 2009 in Champagnac (Frankreich) nominiert. Die beiden Ausscheidungsschießen fanden im Mai und Juni in Magstadt und Siegburg statt. Zusätzlich musste eine Qualifikationsringzahl von 649 Ringen geschossen werden, diese erreichte die Hildesheimerin mit 660 Ringen über zwei Einzel-Turniere à 24 Scheiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare