1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Flache Hierarchie im Trainerteam

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Froese

Kommentare

BerndGagstatterMichaelDe_4c
Trainer Michael Delle (r.) und sein Co. Bernd Gagstatter sehen ihren MTV 1846 Gießen gut gerüstet. © Peter Froese

(fro). Die Akteure des MTV 1846 Gießen vom Heegstrauchweg gehen in ihre vierte Saison in der Fußball-Gruppenliga. Die beginnt am kommenden Sonntag (15.45 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den RSV Büblingshausen. Michael Delle, der das Amt des Spielertrainers zu Beginn der letztjährig abgebrochenen Saison übernommen hat, möchte den MTV 1846 Gießen vom Studentenverein zu einem mit heimischen Spielern gespickten, etablierten Gruppenliga-Mitglied entwickeln.

Aktuelle Situation: »Wir haben viele gute Spieler in unseren Reihen, die im Rahmen ihrer Ausbildung nach Gießen gekommen und zu uns gestoßen sind. Dies führt dazu, dass wir von Spiel zu Spiel eine hohe Fluktuation im Kader haben, wenn die Spieler nach Hause zu ihren Familien fahren oder sich beruflich nach dem Studium wieder verändern. Wir wollen versuchen, eigene Jugendspieler für den Stamm der ersten Mannschaft zu generieren«, gibt Delle als langfristiges Ziel aus.

Kommen/Gehen: Mit Lasse Kracht stößt ein Spieler mit schneller Auffassungsgabe aus der eigenen Jugend zu den Senioren. Daniel Mikhailov (»physisch stark, kann in Zukunft zur Führungspersönlichkeit heranwachsen«) und Mateusz Bem (»fleißig und ehrgeizig«) wurden beim JFV Mittelhessen ausgebildet. Mit Furkan Dalkilici und Barnabas Faminu ergänzen zwei trickreiche Spieler den Kader der Delle-Elf. Marvin Dannewitz muss nach längerer Verletzungspause wieder Fuß fassen, während Niklas Leidich weiterhin verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen wird.

Stärken/Schwächen: »Wir haben keine überragenden Einzelspieler, sondern kommen über das Kollektiv. Bei uns haben sich Spieler wie Luca Gysbers aus der B-Liga zu einem unserer treffsichersten Stürmer entwickelt. Wir geben nie auf und wollen eine gemeinsame Moral und Leidenschaft entwickeln, um nicht immer spielerisch, aber zumindest kämpferisch den Sieg herauszuholen«, sagt Delle. Mit Yannik Thielemeier hat der MTV-1846-Trainer den Spieler mit dem wohl härtesten »Bums« in der Liga im Team. »Er ist mit dem Messer zwischen den Zähnen bewaffnet und hat mit seinen Distanzschüssen und Standards das eine oder andere Tor erzielt«, lobt Delle.

Trainer/Umfeld: Als Spielertrainer hat der 32-Jährige keine einfache Aufgabe, denn neben seinem eigenen Spiel muss sich Delle auch auf die Bewertung der Leistungen seiner Nebenleute konzentrieren. »Mit Bernd Gagstatter steht ein erfahrener Co-Trainer an der Linie, mit Maximilian Ott stehe ich im regen Austausch, Tobias Winter ist mein Sprachrohr auf dem Platz - und Jannik Wagner hat bereits Erfahrungen als Spielertrainer in Bottenhorn gesammelt. Es ist nicht so, dass ich mit dem Zepter schwinge und alle laufen nach meiner Pfeife. Wir haben eine flache Hierarchie. So hilft uns schon mal ein anderer Blickwinkel auf die Geschehnisse, um zum Erfolg zu kommen«, erläutert Michael Delle.

Prognose: Der MTV-1846-Trainer hält einen hinteren einstelligen Tabellenplatz für ein realistisches Ziel. »Wir streben einen Platz im gesicherten Mittelfeld an, ohne am Ende der Saison nach hinten blicken zu müssen. Wir haben hierzu das Potenzial, wenn bei uns alle gewünschten Mechanismen greifen«, ist sich Delle sicher.

Auch interessant

Kommentare