RSV hat Finnin verpflichtet

(aj) Kurz vor dem Start der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaften im britischen Birmingham hat der RSV Lahn-Dill ein weiteres und elementares Mosaikteilchen für den Kader der im Oktober startenden Saison 2010/2011 hinzufügen können. Neu im Team ist nun als letzte Neuverpflichtung die Finnin Mina Mojtahedi, die von der University of Illinois nun nach Wetzlar wechseln wird.

"Mit ihrer Klassifizierungspunktzahl von lediglich 1,0 Punkten passt Mina perfekt in unser Team und gibt uns exakt die Flexibilität in unseren Aufstellungen, nach denen wir gesucht haben", freut sich RSV-Trainer Nicolai Zeltinger über die Verpflichtung der Spielerin. Die Finnin ist dabei eine wirkliche Kosmopolitin: Mit einer finnischen Mutter und einem persischen Vater in Teheran geboren, nach Schottland übergesiedelt und in Helsinki aufgewachsen, hat die 37-Jährige gerade in den USA ihren Doktortitel erworben.

Nach ihrem Diplomabschluss an der Universität von Helsinki, wechselte Mojtahedi an die University of Illinois, um dort im Fachgebiet Ernährungswissenschaften zu promovieren. Dort spielte und trainierte sie unter anderem mit der kanadischen Trainerlegende Mike Frogley oder aber mit der ehemaligen RSV-Spielerin Patricia Cisneros und der jetzigen Bonnerin Edina Müller zusammen. Mit diesem Team gewann sie dabei auch zweimal die nationale Meisterschaft. Zuvor spielte sie bereits für das finnische Team Tapiolan Honka Espoo sowie für Orlando Magic Wheels, Chicago Sky oder aber für die Indiana Pacers. Ab September trägt sie nun das Trikot von Europas Nummer eins, dem RSV Lahn-Dill.

"Ich freue mich riesig, künftig zum RSV Lahn-Dill gehören zu dürfen, ich glaube, es wird eine großartige Saison werden", so Mina Mojtahedi zu ihrem Wechsel nach Deutschland und zum RSV Lahn-Dill. Nach dem deutschen Nationalspieler Thomas Böhme und dem US-Amerikaner Steve Serio ist Mina Mojtahedi nun die dritte und letzte Neuverpflichtung des RSV Lahn-Dill.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare