Der finale Pass fehlt

  • vonMartin Ziehl
    schließen

(maz). Das Auswärtsspiel beim Karlsruher SC war für die U15 der TSG Wieseck in der Fußball-Regionalliga Süd der C-Junioren nicht erfolgreich. Nach einer denkbar schlechten ersten Hälfte unterlag die Elf von TSG-Trainer Kai Klingelhöfer am vergangenen Samstag mit 0:2 (0:1).

In der ersten Hälfte hatten die Wiesecker überhaupt keinen Zugriff auf das Spiel und hatten zunächst Glück, dass ein Karlsruher einen Strafstoß nach zwei Minuten über das Tor schoss. Doch auch in der Folgezeit operierten die Gäste alles andere als glücklich. Während die TSG-Spieler Philipp Cloos und Kamil Orzechowski bei ihren Gelegenheiten nicht zielstrebig genug waren, fiel der Führungstreffer auf der Gegenseite. Nach einem Freistoß landete ein verunglückter Schuss wieder im Gäste-Fünf-Meter-Raum, wo Marlon Faß zum 1:0 für die Karlsruher abstaubte.

Nach dem Seitenwechsel zeigte das Wiesecker Team ein anderes Gesicht, doch nach guten Ansätzen fehlte der finale Pass oder der Mut zum Abschluss. Linus Kroop scheiterte mit dem Ausgleich knapp, und ein möglicher Strafstoß nach Foul an Orzechowski wurde nicht gegeben. Kurz vor Schluss erhöhte Mikail Arslanoglu nach einem Eckball auf 2:0 für den KSC. Die letzte Torchance hatte Jan Ole Schimpf auf Vorarbeit von Cloos, doch auch er blieb ohne Erfolg. "Heute war vieles Alibi und wir haben die Räume, die uns unser Gegner überlassen hat, nicht genutzt", fasste Trainer Klingelhöfer das Spiel zusammen. Damit ist der Wiese-cker Nachwuchs nach der dritten Niederlage in Folge schon mächtig unter Druck.

Am kommenden Samstag erwartet die TSG den SV Darmstadt 98 (Anstoß 15 Uhr).

TSG Wieseck: Wohlfeil; Topali, Mehmetukaj, Kropp, Muth (ab 36. Linker), Spies, Cloos, Tran, Kamberaj (ab 62. Siebrand), Schimpf (ab 69. Betz), Orzechowski (ab 66. Jacobi).

Steno / SR: Bechtel (TSG Hoffenheim) - Zu.: 50 - Tore: 1:0 (19.) Faß, 2:0 (62.) Arslanoglu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare