Fernandes geht

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Kapitän, Kreisläufer und Identifikationsfigur Mario Fernandes verlässt Handball-Zweitligist TV Hüttenberg nach dieser Saison auf eigenen Wunsch. Der 28-Jährige, der seit 2009 beim TVH aktiv ist und aktuell an der JLU Gießen im Fach Betriebswirtschaftslehre promoviert, möchte sportlich kürzertreten, sein neues sportliches Ziel ist noch unbekannt.

Der mittelhessische Zweitligist hätte Fernandes gerne gehalten: "Als verdienten Spieler hätten wir ihn liebend gerne in anderer Funktion an den Verein gebunden, aber ich kann seine Entscheidung nachvollziehen, seine Karriere als Spieler so nicht beenden zu wollen", sagte Trainer Frederick Griesbach

Fernandes, gebürtiger Frankfurter, wechselte in der Saison 2008/2009 zum TVH und bestritt seitdem weit über 200 Erst- und Zweitligapartien für die Hüttenberger. In den letzten beiden Jahren war er zudem Kapitän. Zuletzt war Fernandes von Verletzungen gebeutelt. "Seine langen Ausfallzeiten tun uns unheimlich leid, denn er war und ist stets ein wichtiger Baustein in den Mannschaften des TVH", meinte Geschäftsführer Fabian Friedrich.

Fernandes selbst wird in der Vereinsmitteilung wie folgt zitiert: "Nach elf Jahren beim TVH ist es mir nicht einfach gefallen, diese Entscheidung zu treffen. Wir waren lange im intensiven Austausch bezüglich einer anderen Funktion im Verein, letztlich möchte ich aber meine aktive Karriere nicht mit der Verletzung und der Corona-Krise beenden."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare