Das Podium bei der Kreisrangliste der Jungen 18 (v. l.): Luca Franz, Sieger Tom Penzel und Alexander Krastev.
+
Das Podium bei der Kreisrangliste der Jungen 18 (v. l.): Luca Franz, Sieger Tom Penzel und Alexander Krastev.

Felix Stroh freut sich über Doppelsieg

  • vonred Redaktion
    schließen

(nor). Beim NSC Watzenborn-Steinberg erfolgte dieser Tage der Startschuss für den heimischen Tischtennisnachwuchs zur Serie von Ranglistenturnieren 2020. Die besten vier bis sechs Platzierten können - neben den bereits vornominierten Akteuren - mit der Teilnahme an den Bezirksranglisten im Mai rechnen. Bei vier von acht Wettbewerben blieben die Ranglistensieger sogar ohne Satzverlust, aber auch in allen anderen Altersklassen gab es jeweils ungeschlagene Ranglistengewinner. Erfolgreichster Verein war der TTC Wißmar, der viermal den Sieger bzw. die Siegerin stellte.

Mika Schlapp (TSV Allendorf/Lumda - Jungen 11) und Felix Merlin Stroh (TTC Wißmar/J13) blieben beim männlichen Nachwuchs in allen Matches nicht nur ungeschlagen, sondern auch noch ohne Satzverlust. Schwerstarbeit hatte Felix Stroh in der Altersklasse J15 zu verrichten, die er ebenfalls ungeschlagen als Sieger beendete. Viermal musste er dabei über die volle Distanz gehen (bei 3:2-Erfolgen). Zu einer Wißmarer "Vereinsmeisterschaft" gestaltete sich der J18-Wettbewerb, denn die vier Topplatzierten kamen vom TTC. Im Endspiel besiegte Tom Penzel seinen Vereinskollegen Luca Paul und blieb damit ebenfalls ungeschlagen.

Knapp ging es derweil bei den Mädchen in der Konkurrenz der M11 zu, da setzte sich Marlene Stroh nur hauchdünn gegen ihre Vereinskollegin Johanna Dern durch. Bei den M13 besiegte Joline Alisia Müller (FSV Lumda) das Grüninger Trio Marlene Stroh, Johanna Dern und Leni-Florentine Schäfer. Überragende Siegerinnen beherrschten die Wettbewerbe M15 und 18: Sowohl Hannah Cloos (TTC Wißmar) als auch Solveig Ehrt (TSF Heuchelheim) gewannen alle Matches ohne Satzverlust.

Jungen 11: 1. Mika Schlapp (TSV Allendorf/Lda), 2. Masoum Kousa (TSG Gießen-Wieseck), 3. Til Hubner (FSV Lumda) - Jungen 13: 1. Felix Merlin Stroh (TTC Wißmar), 2. Marcel Jochem (SV Münster), 3. Malte Steinmetz-Bonzelius (NSC Watzenborn-Steinberg) - Jungen 15: 1. Felix Merlin Stroh (TTC Wißmar), 2. Moritz Schlund, 3. Justus Freitag (beide TV Lich) - Jungen 18: 1. Tom Penzel, 2. Luca Franz, 3. Alexander Krastev, (alle TTC Wißmar).

Mädchen 11: 1. Marlene Stroh, 2. Johanna Dern (beide TV Grüningen), 3. Nina Müller (FSV Lumda) - Mädchen 13: 1. Joline Müller (FSV Lumda), 2. Marlene Stroh, 3. Johanna Dern (beide Grüningen) - Mädchen 15: 1. Hannah Cloos (TTC Wißmar), 2. Joline Alisia Müller (Lumda), 3. Emma Mailin Neumann (SV Münster) - Mädchen 18: 1. Solveig Ehrt (TSF Heuchelheim), 2. Emily Stanko, 3. Linda Seibert (Wißmar).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare