1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Felix Krämer mit guter Fausttechnik

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

(spu). Nach einer langen coronabedingten Wettkampfpause konnten die Kickboxer der TSG Blau-Gold Gießen endlich wieder Wettkampfluft schnuppern und ihre Techniken mit anderen Kämpfern bei einem offiziellen WAKO-Nachwuchsturnier in Schwalmstadt messen.

Insgesamt gingen drei TSG-Nachwuchskämpfer an den Start: Felix Krämer, Christopher Giogios und Kai Müller. Die Gießener starteten in der Disziplin Leichtkontakt. Alle Jugendlichen konnten die im Training erlernten Strategien und Techniken umsetzen und zeigten gute Leistungen. Trainer Stephan Spurny zeigte sich zufrieden.

Felix Krämer holte nach starken Kämpfen verdient den ersten Platz in der Klasse Elite -84 kg. Dabei dominierte er konstant mit seinen starken Fausttechniken. Kai Müller konnte bei seinem ersten Wettkampf ebenfalls das Siegertreppchen betreten und sicherte sich nach vier Kämpfen Platz drei in der Klasse Elite -69 kg. Christopher Giogios konnte zwei Kämpfe für sich entscheiden, verlor aber den entscheidenden Kampf knapp mit 1:2 Kampfrichterstimmen und verpasste damit einen Platz auf dem Siegertreppchen.

Auch interessant

Kommentare