Fehlstart für den Oberliga-Aufsteiger

  • VonRichard Albrecht
    schließen

(ria). Nach den Absagen der Golf-Spieltage für die Teams in der Regionalliga und den Gruppenligen war am vergangenen Wochenende allein das Herrenteam des Licher Golf Clubs im Einsatz. Der Oberliga-Aufsteiger legte in Bad Nauheim einen Fehlstart hin und kam nicht über den letzten Platz der Tageswertung hinaus.

Hanau-Wilhelmsbad und Hof Hausen stellen von den Handicaps her in dieser Gruppe die mit Abstand stärksten Teams, aber Bad Nauheim nutzte zum Saisonauftakt seinen Heimvorteil und gewann mit einem Gesamtergebnis von 40 Schlägen über Par und sechs Schlägen Vorsprung vor Hanau, auf den dritten Platz schob sich etwas überraschend Kronberg (52) vor Hof Hausen (57). Lich folgte mit 66 über Par auf dem fünften Platz.

Der Platz in Bad Nauheim war in sehr gutem Zustand, die Gastgeber boten eine gute Organisation, aber zu den Unannehmlichkeiten durch die Corona-Regeln (Zweierflights ohne Caddies und Betreuer) gesellten sich wechselnde Wetterbedingungen, die den Spielern das Leben schwer machten. Es war windig und es gab Wechsel zwischen Sonnenschein und Platzregen. Die Licher, von den Handicaps her der Underdog in dieser Gruppe, mussten kurzfristig den Ausfall von Fabian Desch verkraften, der einige Jahre das Trikot der Bad Nauheimer getragen hatte und von dem man sich einen tiefen Score erhofft hatte. Karsten Gail konnte sein Ergebnis aus der Vorwoche (AK 30) nicht wiederholen und notierte mit seiner 77 fünf Schläge mehr, Lutz Schöne (76) und Jochen Kaiser (78) hatten sich ebenfalls bessere Runden erhofft. Luis Laurito, der auf dieser Anlage vor vier Jahren in der AK 12 seinen ersten Hessentitel gefeiert hatte, konnte mit seiner 80 sein Team ebenso wenig nach vorne bringen wie Jannik Albrecht (84). Die besten Einzelrunden brachten Lorenz Kuhn (73), der mit 15 Jahren sein DGL-Debüt feierte, und Janis Erll (74) ins Clubhaus.

»Wir sehen uns als Underdog nach unserem Aufstieg, haben uns aber den Klassenerhalt und damit den dritten Platz als Ziel gesteckt, da wir uns durch die fantastische Licher Jugendarbeit gut aufgestellt sehen. Leider haben wir einen Fehlstart par excellence hingelegt«, konnte Kapitän Jannik Motzko seine Enttäuschung über den Ausgang des ersten Spieltags nicht verhehlen. In zwei Wochen steht bereits der zweite Spieltag für die Licher Akteure in Hanau auf dem Plan.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare