Fabian Kaiser überragt bei Langgönser Gala

(csf). Der TSV Lang-Göns hat am Sonntag in der Fußball-Gruppenliga einen ungefährdeten Heimsieg eingefahren. Gegen Schlusslicht SG Lahnfels stand es am Ende 8:2 für den Aufsteiger.

In Führung gingen aber überraschenderweise die Gäste. Nach einer kurz ausgeführten Ecke auf der rechten Seite flankte Kapitän Brunet perfekt auf den zweiten Pfosten, wo Wernicke aus leicht abseitsverdächtiger Position einköpfte (8.). Langgöns reagierte wenig geschockt und kam im Gegenzug fast zum Ausgleich, doch Fabian Kaiser verzog freistehend. Besser machte es Goth nach elf Spielminuten. Per Direktabnahme versenkte er den Ball aus 25 Metern aus halblinker Position im Winkel - Marke Sonntagsschuss. Nur drei Minuten später gingen die Hausherren in Führung. Wanke setzte einen Freistoß in Strafraumnähe perfekt in die linke Ecke. Fabian Kaiser erhöhte nach Hereingabe von Goth auf 3:1 (20.). Wiederum Fabian Kaiser stellte auf 4:1, nachdem Schreiber den Ball am gegnerischen Strafraum erobert und geflankt hatte (33.). Zuvor hätten Beitlich (17.) und Jannis Kaiser (23.) bereits für eine komfortablere Führung sorgen können.

Auch nach der Pause agierten die Grün-Weißen dominant und wussten mit tollen Spielzügen zu überzeugen. Das 5:1 fiel nach einem Handelfmeter. Kapitän Fabian Kaiser verwandelte sicher (51.). Derselbe Akteur schnürte den Viererpack in Minute 54. SGL-Keeper Agca parierte einen Schreiber-Schuss, war gegen den zweiten Versuch von Kaiser dann aber machtlos.

Omura und Raith erhöhen

In der Folge schaltete der TSV einen Gang zurück, legte aber noch zwei "Buden" nach und tat somit etwas für das Torverhältnis. Raith traf nach einem ansehnlichen Angriff über Omura, Claus und Beitlich. Letzterer hatte Raith am kurzen Pfosten bedient (81.). In Minute 86 erkämpfte sich Omura tief in der gegnerischen Hälfte den Ball, ließ einen Lahnfelser Verteidiger aussteigen und schloss ins kurze Eck ab.

Kurz vor Schluss belohnten sich die nie aufsteckenden Gäste immerhin mit dem zweiten Treffer, der jedoch nicht mehr bedeutete als Ergebniskosmetik. Nach Foul im Strafraum zeigte Schiedsrichter Wiesner auf den Punkt. Ebert verwandelte den Strafstoß unten rechts.

TSV Lang-Göns: Wagner, Goth (ab 56. Fogila), Claus, Heidt, F. Kaiser (ab 66. Omura), Raith, J. Kaiser, Wanke, Schreiber, Ruehl (ab 69. Ulsperger), Beitlich

SG Lahnfels: Agca, Schwaag, Metz, Freund, Zinecker, T. Wernicke (ab 46. Schaefer), Backes, M. Wernicke, Mantey (ab 64. Ebert), Stegnitz, Brunet

Stenogramm: SR: Wiesner (Frankfurt). - Zuschauer: 100. - Torfolge: 0:1 (8.) Wernicke, 1:1 (11.) Goth, 2:1 (14.) Wanke, 3:1 (20.), 4:1 (33.), 5:1 (51.), 6:1 (54.) alle F. Kaiser, 7:1 (81.) Raith, 8:1 (86.) Omura, 8:2 (89./FE) Ebert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare