Erster Punkt für Stadtallendorf

(grm). Fußball-Regionalligist Eintracht Stadtallendorf wartet nach einem torlosen Remis gegen den FK Pirmasens auf seinen ersten Saisonsieg. "Es war kein hochklassiges Spiel, das 0:0 geht in Ordnung", erklärte Eintracht-Teammanager Norbert Schlick.

Die Eintracht, bei der die beiden Neuzugänge Nestor Djengoue und Del-Angelo Williams für Ben-Luca Fisher und Gino Parson in die Startformation gerückt waren, kam nur schwer ins Spiel und wurde vom hoch pressenden FKP in die Defensive gedrängt. Die Gäste hatten Möglichkeiten durch Moritz Zimmer (15.) und Manuel Grünnagel (19.), brachten den Ball jedoch nicht im Tor unter.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte Luka Dimitrijevic einen Distanzschuss nur knapp neben das Gehäuse von Eintracht-Torhüter Dusan Olujic (48.).

Direkt im Anschluss hatte Rückkehrer Williams, der ansonsten von der FKP-Abwehr gedoppelt wurde, nach einem erfolgreichen Dribbling die Führung für Stadtallendorf auf dem Fuß, aber sein Versuch ging am Tor vorbei (49.). Erst in der Schlussphase intensivierten beide Mannschaften noch einmal ihre Bemühungen um den Siegtreffer: In der 82. Minute bot sich dem freistehenden Laurin Vogt die große Chance zum 1:0, aber er verpasste die Flanke von Kristian Gaudermann.

Auf der Gegenseite bekam Pirmasens noch einen Freistoß zugesprochen, Sascha Hammanns Versuch wurde jedoch von Olujic problemlos entschärft (90.+2).

Bereits am Dienstag steht für die Eintracht mit dem Heimspiel gegen Hessen Kassel (19 Uhr, Herrenwaldstadion) das erste Derby an.

Stadtallendorf: Olujic - Gaudermann, Djengoue, Arifi, Jovic (46. Schütze) - Geisler (59. Parson), Phillips, Döringer, Vogt - Heuser, Williams.

Im Stenogramm: Tore: Fehlanzeige. - Z. 450. - SR.: Falcicchio (Fulgenstadt).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare