+
Marko Benner ist mit seinem SV RW Odenhausen/Lda. zweimal im Einsatz. Dem 7:9 bei der TTG Eberstadt/Muschenheim folgt mit dem 9:7 beim SSV Lardenbach/Klein-Eichen der erste Saisonerfolg.

Erster Erfolg für Benner und Co.

  • schließen

(se). Die SG Climbach bleibt an der Tabellenspitze der Tischtennis-Bezirksliga 1. Nach dem 9:6-Erfolg beim TTC Vockenrod weisen die Climbacher nunmehr 5:1 Punkte auf. Mit 4:0 Zählern folgt der Gießener SV III auf Platz zwei, nachdem der Aufsteiger beim VfB Ruppertsburg mit 9:5 gewonnen hatte. Da die Mannschaften derzeit nicht die gleiche Anzahl an Spielen absolviert haben, besitzt die Tabelle aber nur eingeschränkte Aussagekraft. Immerhin kam die TTG Eberstadt/Muschenheim mit dem 9:7 am Montag letzter Woche über Rot-Weiß Odenhausen/Lda. zum ersten Saisonerfolg und weist nun 3:3 Punkte auf. Drei Tage nach der Niederlage in Muschenheim feierte Odenhausen/Lda. mit dem 9:7 bei Aufsteiger SSV Lardenbach/Klein-Eichen den ersten Saisonerfolg.

TTG Eberstadt/Muschenheim - Rot-Weiß Odenhausen/Lda. 9:7:In die Einzel ging Eberstadt/Muschenheim mit einem 2:1-Vorteil, nachdem Norbert Paulsen/Tobias Montag und Werner Bender/Karsten Ott für die Gastgeber, Sebastian Haupt/Steffen Kühnel für die Rabenauer in den Anfangsdoppeln gepunktet hatten. In den Einzeln legten Paulsen und Montag zum 4:1 nach; anschließend gab es im mittleren bzw. hinteren Paarkreuz jeweils ein Unentschieden. Dabei holten Bender und Ott die Punkte für Eberstadt/Muschenheim, während Marko Benner und Tino Magel für den Gast erfolgreich waren. 6:3 lautete der Spielstand vor dem zweiten Einzel-Durchgang, in dem nur noch Paulsen und Michael Gilbert für die TTG punkteten. Die Rot-Weißen holten Punkt für Punkt auf und hatten nach Siegen von Haupt, Benner, Magel und Jürgen Pitsch vor dem Abschlussdoppel den Anschluss hergestellt. Im letzten Spiel gewannen Paulsen/Montag gegen Haupt/Kühnel mit 3:2 und stellten damit den ersten TTG-Sieg sicher.

SSV Lardenbach/Klein-Eichen - Rot-Weiß Odenhausen/Lda. 7:9:Auch in dieser Begegnung konnten die Akteure den Tischtennisabend in vollem Umfang auskosten. Nach den Doppeln lag der SSV mit 2:1 in Front. Dabei trugen sich Jan Schmidt/Ulrich Hansel und Frank Hollederer/Daniel Berg (für die Gastgeber) sowie die Odenhausener Sebastian Haupt/Marko Benner in die Siegerliste ein. Danach gab es jeweils ein Remis im vorderen und mittleren Paarkreuz. Gunter Berg und Hollederer (für den SSV) sowie die Gästespieler Haupt und Steffen Kühnel trugen sich in die Siegerliste ein. Im hinteren Paarkreuz gewannen die Odenhausener Michael Groß und Tino Magel zu 5:4-Führung für ihre Mannschaft. In den weiteren Einzelspielen holte die Mannschaften jeweils drei Punkte: Schmidt, Hollederer und Robin Zinkowski für Lardenbach, Haupt, Benner und Michael Groß für die Gäste. Haupt/Benner gewannen das abschließende Doppel gegen Schmidt/Hansel und fuhren damit den neunten Punkte für die Rot-Weißen ein.

VfB Ruppertsburg - Gießener SV III 5:9:Am Ende ein deutlicher Erfolg für den Aufsteiger, der nach Siegen von Tim Birkenhauer/Jessika Andraczek und Robin Kehr/Arne Appunn bei einem Sieg der Ruppertsburger Daniel Kozy/Michael Hahn nach den Doppeln mit 2:1 in Führung lag. Im vorderen und mittleren Paarkreuz gab es jeweils ein Unentschieden. Hier punkteten Daniel Kozy und Michael Hahn für den VfB, Markus Geißler und Jessika Andraczek für den GSV. Im hinteren Paarkreuz dominierten die Gastgeber, für die Alexander Kozy und Patrick Strack die Punkte zur 5:4-Führung des VfB holten. Doch das war es für Ruppertsburg. Danach punkteten nur noch die Gießener, für die Geißler, Birkenhauser, Jessica Andraczek, Kehr und Sener Dasdan die Zähler fünf bis neun sicherten.

TTC Vockenrod - SG Climbach 6:9:Es dauerte dreieinhalb Stunden, ehe die letzten Akteure den Schläger aus der Hand legen konnten. Vockenrod begann vielversprechend und lag nach Siegen der Doppel Ralf Hollenbach/Benedikt Fey, Jonas Fey/Frank Späth sowie Lutz Koch/Frank Schmidt mit 3:0 in Führung. Doch im Laufe des ersten Durchgangs wendete sich das Blatt. Während für Vockenrod nur noch Jonas Fey punktete, sorgten die Climbacher Nils Zimmer, Marcel Mattern, Patrik Gondurak, Tristan Kutscher und Max Höfliger für eine 5:4-Führung. In der zweiten Runde kamen die Gastgeber nur zu zwei Zählern, für die Ralf Hollenbach und Lutz Koch verantwortlich zeichneten. Die anderen Einzel gingen an die SG Climbach, für die Zimmer, Gondurak, Höfliger und Kutscher den Gesamtsieg sicherstellten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare