Golf

Erster Bruttopreis für Luis Laurito

  • VonRichard Albrecht
    schließen

(ria). Die Golfsaison nimmt an Fahrt auf. Nachdem noch im April sämtliche Turniere im Nachwuchsbereich abgesagt worden waren, durften die Jugendteams der hiesigen Golfclubs aus Lich und Winnerod mittlerweile zweimal an den Start gehen, zunächst in Fulda, dann in Hanau. In der Klasse Challenge 18 Loch landete das Team aus Winnerod zweimal hinter Bad Homburg auf Rang zwei.

Luis Laurito (Licher GC) gewann in Hanau die Bruttowertung.

Challenge 18 Loch: In Fulda gingen insgesamt 50 Akteure ans Tee. Luis Weber (82 Bruttoschläge) und Julius Weber (83, beide GC Winnerod) legten starke Runden hin und landeten in der Bruttowertung auf den Plätzen zwei und drei, Luis Weber wurde sogar Sieger in der Nettoklasse A. Für den Licher GC schafften es mit Lorenz Kuhn (mit 83 geteilter Dritter), Finn Knoblauch (87), Emma Louisa Schultheiß (88) sowie Nelson Jacobi (88) und Oscar Walter (89) gleich fünf Akteure unter die besten zehn in der Bruttowertung. Emma-Louisa Schultheiß wurde Dritte in der Nettoklasse A, einen Zähler vor Julius Weber (Winnerod).

In Hanau sicherte sich Luis Laurito (Licher GC) mit 72 Schlägen (eins unter Par) überlegen den Bruttosieg mit fünf Schlägen Vorsprung vor seinem Teamkollegen Lorenz Kuhn. Mit Nelson Jacobi (81) sowie Finn Knoblauch (85) schafften es zwei weitere Licher unter die besten zehn von 58 Teilnehmern, ebenso wie Saphira Väth (83) vom GC Winnerod. Die Nettoklasse A gewann Nelson Jacobi (Lich), in der Klasse B stand Emily Ackermann aus Winnerod ganz oben auf dem Treppchen. In der Mannschaftswertung führt nach zwei Tagessiegen Bad Homburg, gefolgt vom GC Winnerod, der in Fulda Dritter und in Hanau Zweiter wurde. Lich liegt in der Tabelle derzeit auf Rang vier.

Challenge 9 Loch: In dieser Kategorie wurde nur in Fulda gespielt, wobei Lich und Winnerod nicht in Teamstärke vertreten waren. In der Bruttowertung kam Thomas Ronge (Licher GC) auf den zweiten Platz mit 63 Schlägen, Linus Przybilla (65) wurde Vierter. Beide sicherten sich jeweils den Sieg in ihren Nettoklassen.

First Drive: Diese Liga wurde ebenfalls nur in Fulda ausgetragen. In der AK 10 sicherte sich Luke Przybilla mit 53 Schlägen den Sieg vor Benedikt Böhning (68, beide GC Winnerod), in der AK 9 brachte Florian Zimmer vom Licher GC mit 58 Schlägen die beste Runde ins Clubhaus. In der Mannschaftswertung führt Winnerod vor Bad Homburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare