Erste Niederlage für Leihgestern

  • VonMarc Steinert
    schließen

(mgs). Nach zwei Siegen zum Start hat die TSG Leihgestern in der Frauenhandball-Oberliga am Sonntag die erste Niederlage kassiert. Bei der im Vergleich zur 26:35-Vorwochenniederlage in Böddiger personell völlig anders aufgestellten SG Kirchhof II unterlag das Team von Trainerin Jonna Jensen mit 25:29 (12:13).

»Das war natürlich eine erstklassige Besetzung, die Kirchhof da an den Start gebracht hat. Man kann ihnen das nicht vorwerfen, da es ja erlaubt ist, wirklich sportlich ist die Regelung des Verbandes allerdings nicht«, meinte Jensen: »Und trotzdem wäre mehr drin gewesen, hätten wir nicht einen solch schlechten Tag gehabt.«

Die ersten 30 Minuten verliefen noch ausgeglichen, bis kurz vor der Pause lag nie mehr als ein Treffer zwischen beiden Teams. Erst nach dem 11:11 (25.) gelang den Gastgeberinnen beim 13:11 (29.) ein kleiner Vorstoß, Nessima Kerdi sorgte aber für den 12:13-Pausenstand. Und auch nach der Halbzeit schien sich das enge Spiel fortzusetzen, denn beim 15:15 (36.) lagen beide Teams noch gleichauf. In den folgenden zehn Minuten sollte der Jensen-Sieben aber nur noch ein Treffer gelingen, sodass die Nordhessinnen vorentscheidend auf 20:16 enteilten.

Kirchhof: Ritter Gram, Rehbein; Nygaard Ulrichsen (2), Kliebisch, Grunwald, Harder (2), Evjen (2), Seifert, Koltschenko (9), Alma Jaen Loro (6/3), Sauerwald (1), Borgolte (2), Agustina Jaen Loro (5).

Leihgestern: Stövesand, Schweisfurth; Clausius (2), Seiffarth, Carstens (2), Penning, Eiskirch (3), Dias Carneiro, Kerdi (7/4), Appel (1), Reeh (3), Schulz (5), Kunzig (1), Faber (1).

Im Stenogramm: SR: Enge/Hofmann (Dornheim/Groß-Gerau). - Zu.: 80. - Zeitstrafen: 4:8 Min. - Siebenm.: 3/3:5/4.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare