MJA Bundesliga

Erste Niederlage

  • Daniela Pieth
    vonDaniela Pieth
    schließen

(pie). Nun hat es auch die U 19 des TV 05/07 Hüttenberg erwischt. In der Pokalrunde der Jugendhandball-Bundesliga kassierte die Mannschaft von Trainer Michael Ferber mit dem 28:29 (15:14) beim Bergischen HC die erste Niederlage, verteidigte aber trotzdem den zweiten Tabellenplatz der Gruppe West.

Der TVH kam zunächst gut ins Spiel und legte durch Tristan Kirschner in der neunten Minute auf 6:3 vor. In der Folge versäumte es Hüttenberg sich weiter abzusetzen und hielt den BHC im Spiel. "Wir konnten zu selten und zu wenig unsere maximale Leistung abrufen", monierte Ferber. Nach dem 7:7-Ausgleich setzten sich die Gäste zwar mit 9:7 und 11:9 ab, doch der BHC wusste zu kontern, legte seinerseits mit 14:12 vor, ehe der TVH mit einer 15:14-Führung in die Pause ging.

Die zweite Hälfte blieb eng, mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. "Wir haben einfach zu selten die Zweikämpfe für uns gewinnen können und waren so immer wieder im Angriff gefordert, erfolgreich zu sein", erklärte Ferber. So liefen die Hüttenberger ab der 40. Minute immer einem Rückstand von ein, zwei Toren hinterher. In den letzten zehn Minuten gelang viermal der Ausgleich, eine Führung sollte den Gästen aber nicht mehr gelingen.

"Wir werden unsere Schlüsse daraus ziehen und weiterhin versuchen, den Verlauf der Spiele wieder stärker durch uns zu entscheiden", meinte Ferber.

Hüttenberg: Rüspeler, Machleit; Castillo, Stankewitz (2), Kirschner (2), Opitz (5), Roth (3), Theiss (4), Schwarz (5/2), Puselja (2), Nandzik, Jockel, Hantl (4). - SR: Schmitz/Schmitz. - Z: 65. - Zeitstrafen: 4:6 Min. - Siebenm.: 2/2:2/2.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare