Der erste Erfolg

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Am 14. Spieltag der Steeldart-Hessenliga stand für den DC Gießen Cartoon I ein Auswärtsspiel bei den Bären II aus Hochheim auf dem Programm. Nach einer Niederlage und einem Remis zu Beginn der Rückrunde sollte nun der erste Sieg her, was mit einem 7:5 (26:22 Legs) aus Cartoon-Sicht auch klappte.

Alex Giese und Alex Klein eröffneten die Begegnung und konnten direkt die ersten beiden Punkte für die Gießener sammeln. Klein spielte ein starkes Match, mit einer 180 und zwei Shortlegs gelang ihm ein Schnitt von knapp 80 Punkten. Josef Tok und Timo Übelacker machten genau dort weiter und fuhren zwei weitere Punkte ein. Insbesondere Übelacker zeigte nach verhaltenem Beginn eine starke Leistung, als er drei starke Legs in Folge spielte und sein Spiel 3:1 gewann. Einzel fünf und sechs wurden von Nils Leiter und Uwe Rettberg bestritten, Leiter gewann sein Spiel mit einer soliden Leistung 3:1, während Rettberg kein Glück hatte und 0:3 verlor. Den Abschluss in den Einzeln machten Klaus Dörr und Tobias Stöhr. Dörr zeigte eine gute Leistung, musste sich jedoch mit 1:3 geschlagen geben. Stöhr unterlag in einem schwachen Spiel mit 1:3. Somit ging es mit einem 5:3 aus Cartoon-Sicht in die Doppel.

In diesen ging es sehr viel enger zu als in den Einzeln. Klein/Giese konnten mit 3:2 gewinnen, während Tok/Übelacker mit 1:3 verloren. Rettberg/Stöhr konnten ihr Doppel ebenfalls 3:2 gewinnen und somit den Sieg sichern. Leiter/Dörr verloren nach 2:0-Führung noch knapp 2:3.

Klare Sache für die "Zweite"

Am 16. Spieltag der Oberliga empfing das Team vom DC Cartoon II die Mannschaft von Marburg III zum dritten Heimspiel in Folge. Nach einer Niederlage und einem Sieg in den letzten beiden Heimspielen wollten die Gießener einen weiteren Erfolg einheimsen. Dies gelang, sie gewannen mit 8:4 (29:19 Legs). Durch diesen Sieg zogen die Cartooner an Groß-Eichen auf den zehnten Tabellenplatz vorbei.

Von den ersten fünf Einzeln konnte Gießen vier für sich entscheiden. Christian Heck, Adrian Kostorz, Frank Patolla und Eric Steingreber gewannen alle ihre Partie und trugen somit zum 4:1 bei. Das sechste Einzel konnte der Marburger Johannes Finkenstädt gegen Leon Hering für sich entscheiden und verkürzte so auf 2:4. Matthias Adler und Kevin Karatas bauten aber die Führung für Cartoon II auf 6:2 nach den Einzeln aus. In den Doppeln machten die Gießener den Sack zu. Kostorz/Heck und Karatas/Thorsten Eckhardt gewannen die ersten beiden Doppel - dadurch war der Heimsieg sicher. In den letzten Doppeln betrieben die Gäste durch Finkenstädt/Martin Hofmann und Matthias Blodig/Stefan Zauner Ergebniskosmetik.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare