+
Erik Büchele sichert sich beim Dolomiti-Marathon den Klassensieg.

Mountainbike

Erik Büchele stürmt in Südtirol auf das Podest

  • schließen

Der 18-jährige Delta-Biker vom AMC Rodheim-Bieber sichert sich den Sieg in der U23-Lizenzklasse beim Dolomiti-Super-Bike-Marathon

(htr). Diese Reise hat sich für Erik Büchele gelohnt. Der Mountainbiker des AMC Rodheim-Bieber stand beim 25. Dolomiti-Superbike-Marathon in Niederdorf am Start und sicherte sich in Südtirol auf Anhieb gleich den Sieg in der U23-Lizenzklasse.

Der 18-jährige Schunk-Azubi vom Team delta-bike.de hatte 113 Kilometer in Südtirol zu absolvieren. "Das Wetter war morgens noch etwas regnerisch und kalt, wurde aber pünktlich zum Start um 7.30 Uhr deutlich wärmer und sonniger", sodass einem erfolgreichen Auftritt nichts im Wege stand. Dabei hatte der Delta-Biker eine Strecke mit langen Schotterpassagen und Asphaltabschnitten sowie "ruppige Trailabfahrten" zu bewältigen. Hier wurde der ganze Mountainbiker gefordert. Bereits der Start hatte es für den jungen Biebertaler in sich. Denn im ersten Startblock machte Büchele die Bekanntschaft mit Alban Lakata und Tiago Ferreira, "das war schon das erste Highlight des Rennens". Der Österreicher Lakata als zweimaliger Marathon-Weltmeister und Transalp-Sieger sowie Marathon-Vizeweltmeister Ferreira aus Portugal stellten eine extrem hochkarätige Konkurrenz dar.

Nach dem Start schloss sich der Biebertaler einer Gruppe von sieben Fahrern an und absolvierte die ersten "30 Kilometer im gemäßigten Tempo". Der nächste größere Anstieg über 9,5 Kilometer und 825 Höhenmeter hoch zum Monte Elmo bereitete dem Delta-Biker ebenfalls keine größeren Probleme. "Die nächsten Kilometer bis Toblach bei Kilometer 74 km waren mit nur kurzen Bergaufpassagen bestückt, wodurch man wieder etwas regenerieren konnte", zeigte sich Büchele bereit für den Anstieg zur Plätzewiese in den Pragser Dolomiten auf 2014 Metern Höhe. Hier diktierte der Delta-Biker das Tempo an der Spitze seiner Gruppe, weil sich niemand fand, der ebenfalls Führungsarbeit übernehmen wollte. Ab Schluderbach waren noch einmal 600 Höhenmeter in die Pedale zu drücken, "dort ließen die Beine dann auch etwas nach, Krämpfe machten zudem den Berg auch nicht flacher". Das Plateau erreicht, war auch das Ziel in Niederdorf in unmittelbare Reichweite gerückt. Hier überfuhr der Delta-Biker nach 5:46:31 (Schnitt 19,565 km/h) Stunden die Ziellinie und sicherte sich nach 113 Kilometer und 3357 Höhenmeter den ersten Platz in der U23-Lizenzklasse. Auf Platz zwei folgte mit schon 26,52 Minuten Rückstand Semenzato Marcello aus Italien vom Team Fractor. Die schnellste Zeit aller 1329 Klassierten allein auf der Langdistanz fuhr der Tscheche Martin Stosek in 4:27:04 (Schnitt 25,385) Stunden heraus.

In den Hobbyklassen sind zwei Mittelhessen beim "Dolomiti" mit sehr starken Leistungen in die Top 10 ihrer jeweiligen Altersgruppe vorgefahren. Torsten Nickerl (Team delta-bike.de) vom AMC Rodheim-Bieber in 6:32:18 Stunden sowie der Heuchelheimer Marcus Weege in 6:31:31 Stunden platzierten sich nach 113 Kilometer und über 3000 Höhenmeter in den Klassen Hobby4 und Hobby5 im vorderen Spitzenfeld.

Ergebnisse: 60-km-Distanz:Klasse Hobby3: 39. Frank Dudenhöfer (Biebertal) 4:04:53,6; 68. Sascha Wack (Wettenberg) 6:26:23,8. - Hobby6: 13. Wolfgang Schleenbäcker (AMC Rodheim Bieber) 3:45:30,3; 39. Jürgen Schnorr (Gießen) 4:33:45,0. - Hobby 3 (w): 16. Angelika Schleenbäcker (AMC Rodheim-Bieber) 4:29:59,3; 34. Miriam Bollmann (Wettenberg) 6:26:23,9.

113-km-Distanz:Hobby4: 10. Torsten Nickerl (AMC Rodheim-Bieber) 6:32:18,3; 19. Hartmut (Team Dünsberg) 7:01:31,5; 54. Markus Kneissl (AMC Rodheim-Bieber) 8:41.21,6

Hobby5: 10. Marcus Weege (Heuchelheim) 6:31:31,6; 36. Achim Mandler Achim (AMC Rodheim-Bieber) 7:49;08,8; 51. Steffen Failing (AMC Rodheim-Bieber) 8:29:46,7; 57. Hans Jung (Wettenberg) 8:51:56,6; 65. Volker Zaborowski (AMC Rodheim-Bieber) 9:34:40,8

Hobby6: 21. Thomas Gerlach (AMC Rodheim-Bieber) 8:51:56,8; 24. Michael Gerlach (AMC Rodheim-Bieber) 9:00:38,9; 35. Klaus Franke (Biebertal) 9:54:18,8.

U23-Lizenz: 1. Erik Büchele (AMC Rodheim Bieber / team Delta-Bike.de) 5:46.31,9 (Schnitt 19,565).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare