Handball

HSG und TVH erhalten Lizenz

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Positives Signal in schweren Zeiten: Die Lizenzierungskommission der Handball-Bundesliga hat den beiden mittelhessischen Topklubs HSG Wetzlar (Bundesliga) und TV 05/07 Hüttenberg (2. Bundesliga) die Lizenz für die kommende Saison erteilt.

"Wir bedanken uns bei der Lizenzierungskommission für dieses positive, motivierende und absolut notwendige Zeichen an uns und alle anderen Klubs in der 1. und 2. Liga, die derzeit ums wirtschaftliche Überleben kämpfen", ließ sich HSG-Geschäftsführer Björn Seipp in einer Pressemitteilung zitieren.

Die Kommission hatte entschieden, dass alle Vereine in der 1. und 2. Handball-Bundesliga die Lizenz für die Spielzeit 2020/21, teilweise mit der Auflage der Begrenzung des Personalaufwands, erhalten. Lediglich die HSG Krefeld erhält keine Lizenz zur Teilnahme am Spielbetrieb der Saison 2020/21. Der Zweitligist hatte den Lizenzantrag nicht frist-gemäß eingereicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare