mseichen-B_131152_4c_1
+
Brenzlige Strafraumsituationen wird es auch am ersten Spieltag im November zuhauf geben.

Endspurt wird eingeläutet

  • Michael Schüssler
    VonMichael Schüssler
    schließen

(ms). Noch rund vier Wochen, dann verabschieden sich die heimischen Fußballer in die Winterpause - gleichbedeutend mit dem Ende der Einfachrunde in einigen Spielklassen. Zuvor gilt es aber, weiter fleißig zu punkten. Das betrifft unter anderem auch Regionalligist FC Gießen, der mittlerweile in der Südwest-Staffel auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht ist.

Zähler müssen her, und am Samstag kommt RW Koblenz ins Waldstadion. Eine machbare Aufgabe für die Elf von Trainer Daniyel Cimen.

Heimrecht genießt in der Gruppe A der Hessenliga auch der FSV Fernwald. Auf die Mannschaft von Trainer Daniyel Bulut wartet aber eine harte Nuss, denn vorstellig in Steinbach wird der Tabellenzweite 1. FC Erlensee. Der in der Gruppe B beheimatete SC Waldgirmes ist spielfrei.

Bereits heute Abend wird der nächste Spieltag in der Verbandsliga Mitte eröffnet, wenn die SG Kinzenbach den FC Cleeberg empfängt. Am Sonntag ist der ambitionierte FC Turabdin/Babylon im Einsatz. Nach dem 0:2 im Topspiel gegen den FC Ederbergland will das Team von Trainer Sherwin Rahmani im Gastspiel beim SV Bauerbach Wiedergutmachung betreiben.

Groß war die Freude am letzten Sonntag beim TSV Lang-Göns, denn durch den 3:2-Sieg in Braunfels konnte man in der Gruppenliga den letzten Tabellenplatz verlassen. Nun muss die Elf von Trainer Frederik Weinecker nachlegen, wenn es am Samstag gegen den SSC Burg geht. Ebenso am Samstag sind die TSF Heuchelheim im Einsatz, die nach Eschenburg müssen. Vor einer hohen Hürde steht die SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen am Sonntag, die beim VfL Biedenkopf auf dem Prüfstand steht. Auswärtsspiele warten auch auf die FSG Wettenberg (in Waldsolms) und den MTV 1846 Gießen (beim FC Ederbergland II).

Nach dem 0:0 im Topspiel gegen die SG Obbornhofen/Bellersheim wartet auf Kreisoberliga-Spitzenreiter SG Birklar am Sonntag ein Auswärtsspiel - es geht zu den Sportfreunden aus Burkhardsfelden. Die SG Obbornhofen/Bellersheim indes misst sich mit dem ASV Gießen, während es im »Kellerduell« TSV Klein-Linden - SG Trohe/Alten-Buseck um wichtige Punkte geht. Schlusslicht FSG Bessingen/ Ettingshausen/Langsdorf hofft derweil im Heimspiel gegen die FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod auf den dritten Saisonsieg. Favorisiert ist die SG Treis/Allendorf im Gastspiel beim Kurdischen FC Gießen, während es die TSG Wieseck mit der FSG Homberg/Ober-Ofleiden zu tun bekommt.

Am Freitag geht es in der Kreisliga A Gießen weiter, wenn der FC Großen-Buseck die TSF Heuchelheim II empfängt. Alles andere als gut läuft es für den TSV Allendorf/Lahn, derzeit Tabellenvorletzter. Der erwartet am Sonntag die FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen. Die SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden gastiert beim TSV Rödgen, Tabellenführer SV Annerod wird in Langgöns vorstellig. Der Zweite FSV Fernwald II ist auf eigenem Geläuf gegen die FSG Lollar/Staufenberg gefordert.

Wenig zu verlieren hat am Sonntag in der Kreisliga A Alsfeld/Gießen die SG Rüddingshausen/Londorf, die ihre Visitenkarte bei Spitzenreiter SV Nieder-Ofleiden abgibt. Gleichfalls auswärts im Einsatz ist die SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen bei der FSG Alsfeld/Eifa, während der SV Harbach den TV/VfR Groß-Felda erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare