"Endspiele" warten

  • vonJulian Kaps
    schließen

(juk) Beide Waldgirmeser-Volleyballteams haben mit Abstiegssorgen zu kämpfen und treffen am Wochenende in wichtigen Partien auf direkte Konkurrenten. In der 3. Liga Süd treten die Waldgirmeser Männer die Reise an den Bodensee an und gastieren am Samstag (19.30 Uhr) beim Tabellenvorletzten USC Kons-tanz. Die Mittelhessen stehen aktuell einen Platz und zwei Punkte vor dem Gastgebern und wollen diesen Abstand mit einem Auswärtserfolg vergrößern.

Noch kritischer ist die Situation der Zweitliga-Damen aus der Lahnaue. Die Truppe von Trainer Peter Schlecht geht als Tabellenletzter in das Gastspiel beim punktgleichen Rangvorletzten TV Planegg-Krailling, der jedoch ein Spiel weniger absolviert hat. "Das ist eine große und wichtige Chance, um das Punktekonto für den Klassenerhalt aufzubessern", ist sich TVW-Manager Friedhelm Rücker der Bedeutung der Partie bewusst. Die mittlerweile zwölf Spiele andauernde Niederlagenserie zu durchbrechen, könnte den Lahnstädterinnen dabei im weiteren Saisonverlauf helfen. Spielbeginn ist am Samstag um 19 Uhr.

Das Programm / 2. Bundesliga Süd Frauen - Sa.: Planegg-Kr. - Waldgirmes (19:00). - 3. Liga Süd Männer - Sa.: Konstanz - Waldgirmes (19:30). - Oberliga Männer - Sa.: Hanau - Waldgirmes II (19:00), USC Gießen - Bommersheim (20:00). - Oberliga Frauen - Sa.: USC Gießen - Bergshausen (16:00), Rüsselsheim - Waldgirmes II (20:00). - Landesliga Nord Männer - So.: Bergshausen - USC Gießen II (11:00), Rodheim II - Gießener SV (14:00). - Landesliga Nord Frauen - So.: Rodheim - Gießener SV (12:00).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare