_1SPOLSPORT13-B_125158_4c
+
Trainer Peter Schlecht feiert mit seinem TV Waldgirmes einen Sieg in Liga 2.

Endlich wieder ein Heimsieg

  • VonRedaktion
    schließen

(frü). In der 2. Volleyball-Bundesliga Süd der Frauen hat der TV Waldgirmes gegen RR Vilsbiburg II mit 3:2 (18:25 25:12 22:25 25:23 15:8) gewonnen. Endlich! Die Damen des TV Waldgirmes schafften es, in dem heiß umkämpften »Kellerduell« gegen die Reserve der Roten Raben Vilsbiburg einen wichtigen und lang ersehnten Sieg einzufahren.

Auch wenn es in Satz eins erst nicht danach aussah, kämpften sich die Waldgirmeser Damen von Satz zu Satz zurück ins Spiel. Die anfänglich hohe Eigenfehlerquote konnte runtergefahren werden und man konnte ab Satz zwei spüren, dass ein Sieg möglich war und förmlich in der Luft lag. Das spiegelte sich auch in dem Satzergebnis von 25:12 wider.

Satz drei wurde dann mit 22:25 zwar knapp abgegeben, aber das trübte die Stimmung aufseiten der Waldgirmeserinnen nicht lange und man konnte den wichtigen vierten Satz mit 25:23 für sich gewinnen. Spätestens jetzt war allen klar, dass es nun mehr als möglich war, den kommenden fünften Satz für sich zu entscheiden. So kämpften die Damen einmal mehr um jeden Ball im letzten und entscheidenden Satz. Mit viel Mut und Selbstbewusstsein schaffte man direkt einen 8:1-Vorsprung, den sich das Team aus Waldgirmes nicht mehr nehmen ließ und schließlich verdient mit 15:8 das Spiel beenden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare