Endlauf zum Ziel

  • VonRedaktion
    schließen

(sw). 50 Athletinnen und Athleten werden den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) bei den Hallen-Europameisterschaften vom 4. bis 7. März im polnischen Torun in 20 Wettbewerben vertreten. Mit dabei sind auch Kevin Kranz und Michael Pohl vom Sprintteam Wetzlar, die beide über 60 Meter mit einer Finalteilnahme, vielleicht sogar mit einem Platz auf dem Podium liebäugeln.

Kranz gehört in der 200 000 Einwohner zählenden Stadt an der Weichsel sogar zu den Topfavoriten, schließlich lief er unlängst bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund in 6,52 Sekunden nicht nur nationalen Rekord, sondern zauberte auch die weltweit zweitschnellste Zeit auf die Bahn. Lediglich Hallenweltmeister Trayvon Bromwell (USA) lief in dieser Saison vier Hundertstel schneller. Pohl und Kranz starten am Samstag ab 10.18 Uhr in die 60-Meter-Vorläufe. Das Halbfinale wird um 13.50 Uhr ausgetragen, das Finale steigt um 20.58 Uhr.

Zum DLV-Aufgebot gehören auch sechs weitere Spitzenkräfte aus Hessen. Ein Duo stellt sich über 800 Meter der EM-Herausforderung. Marc Reuther (Eintracht Frankfurt) hat das Finale fest eingeplant. Hier würde gerne auch Oskar Schwarzer (TV Groß-Gerau) auf Sekundenjagd gehen, der jüngst mit dem Gewinn des DM-Titels überraschte und dabei Reuther abhängen konnte.

Homiyu Tesfaye, der Neuzugang beim TSV Pfungstadt, hat seine Liebe zur Mittelstrecke neu entdeckt. Das Finale über 1500 Meter sollte für den Routinier machbar sein. Bereits EM-Erfahrung unter dem Hallendach hat Andreas Bechmann. Vor zwei Jahren in Glasgow lieferte der Eintrachtler einen tollen Siebenkampf ab, eine Wiederholung des fünften Platzes ist für Torun eingeplant.

Beim Weitsprung der Frauen würde Maryse Luzolo (Königsteiner LV) gerne erst wieder jenseits der 6,60 Meter Bodenkontakt haben. Als Hessin muss auch Gesa Felicitas Krause gewertet werden. Die Hindernis-Spezialistin aus Dillenburg wird ihre Tempohärte über 1500 Meter testen und hier die Endlauf-Teilnahme anpeilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare