1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ende der Durststrecke?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Froese

Kommentare

Am vorletzten Spieltag der Saison müssen die beiden heimischen Fußball-Verbandsligisten am Sonntag auswärts antreten. Der VfB 1900 Gießen wird beim TSV Bicken vorstellig, während der SC Waldgirmes beim FV Breidenbach zu Gast ist. Vor einer richtungsweisenden Partie im Kampf um den Klassenerhalt steht heute der FSV Braunfels gegen den VfB Wetter. Auch der FC Dorndorf (beim SSV Langenaubach) und die DJK Flörsheim (in Dietkirchen) müssen für den Ligaerhalt punkten.

Am vorletzten Spieltag der Saison müssen die beiden heimischen Fußball-Verbandsligisten am Sonntag auswärts antreten. Der VfB 1900 Gießen wird beim TSV Bicken vorstellig, während der SC Waldgirmes beim FV Breidenbach zu Gast ist. Vor einer richtungsweisenden Partie im Kampf um den Klassenerhalt steht heute der FSV Braunfels gegen den VfB Wetter. Auch der FC Dorndorf (beim SSV Langenaubach) und die DJK Flörsheim (in Dietkirchen) müssen für den Ligaerhalt punkten.

Torwart gesucht

TSV Bicken – VfB 1900 Gießen (Sonntag, 15 Uhr): Der Druck liegt beim Aufsteiger. Während der VfB 1900 bereits als Absteiger in die Gruppenliga feststeht, möchte der TSV die Verbandsliga nicht bereits nach nur einem Jahr wieder verlassen. Die Hausherren benötigen im Kampf um den Klassenerhalt jeden Punkt und werden dabei sicher einen Sieg gegen das Tabellenschlusslicht fest auf der Rechnung haben. Die seit zehn Spielen punktlose Elf von VfB-1900-Trainer Günter Stiebig will sich nicht sang- und klanglos aus der Liga verabschieden. »Wir wollen kein Steigbügelhalter für andere Vereine sein, sondern werden alles dafür tun, um unser eigenes Erfolgserlebnis zu erringen.

Die letzten Spiele haben gezeigt, dass wir nahe dran waren, etwas Zählbares einzufahren«, glaubt Stiebig an das Ende der Negativserie.

Personelles: Der zuletzt angeschlagene Fabrizio Bopp hatte sich in dieser Woche einer MRT-Untersuchung unterzogen, auch Christian Seemann ist nach seinem Fingerbruch noch nicht fit. Da Dorian Balser mit den A-Junioren zeitgleich beim entscheidenden Spiel um den Hessenliga-Aufstieg der A-Junioren in Baunatal antritt, ist die Torwartposition die wichtigste Personalie. Sascha Lorenz und Markus Dursun kehren zurück, während Sebastian Spuckti (gesperrt) ausfällt. Zudem wird Kevin Lucian Jansa erneut eine Chance erhalten.

Strack und Gros kommen

FV Breidenbach – SC Waldgirmes (Sonntag, 15 Uhr): Auf das kurze Formtief nach der Meisterschaft mit dem 1:5 in Dietkirchen folgte ein beeindruckender 5:1-Erfolg gegen die SG Oberliederbach. Im Hinterland hängen die Trauben bekanntlich hoch, vor allem FV-Torjäger Felix Baum, der mit 19 Saisontreffern auf Rang vier der Torschützenliste steht, gilt es, im Blick zu haben. »Einen solchen Topspieler wird man nie ganz ausschalten können. Wir haben aber in der Defensive genügend individuelle Klasse und insgesamt genügend Homogenität, um diese Aufgabe lösen zu können«, sagt Bätzel.

Derweil haben die Lahnauer die beiden ersten externen Zugänge zu vermelden. Jura Gros wechselt von Hessenligist SV RW Hadamar zum SC, Nicolas Strack kommt von Gruppenligist TSF Heuchelheim.

Personelles: Leif Langholz, Jafar Azizi und Fabio Dahlem (alle verletzt) fallen aus. Lucas Hartmann kehrt zurück.

Auch interessant

Kommentare