Basketball

EM-Silber für Rodefeld mit 3x3-Team

(sid). Die deutschen 3x3-Basketballerinnen haben bei ihrer EM-Premiere Silber gewonnen und sich gleichzeitig das WM-Ticket für 2022 geholt. In Paris wurden Svenja Brunckhorst, Sonja Greinacher, Katharina Müller und Luana Rodefeld erst im Finale gestoppt, gegen Spanien gab es ein 12:16.

Rodefeld ist keine Unbekannte in der mittelhessischen Region. Die Aufbauspielerin kam in der Saison 2012/13 bei den Bender Baskets Grünberg zu ihren ersten Einsätzen in der 2. Bundesliga. Von 2014 bis 2016 spielte sie mit einer Doppellizenz für den Zweitligisten Grünberg und den Bundesligisten BC Marburg. Aktuell spielt sie für den Erstliga-Vertreter Eisvögel USC Freiburg.

Zuvor hatte die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) am Place du Trocadero vor dem Eiffelturm im Viertelfinale Ungarn (11:10) und im Halbfinale Russland (14:12 n.V.) ausgeschaltet. »Dieser herausragende Erfolg ist für den deutschen 3x3-Basketball zweifelsohne ein Meilenstein. Ich bin unfassbar stolz darauf, was dieses Team geleistet hat«, sagte Matthias Weber, 3x3-Disziplinchef beim deutschen Basketball-Bund.

Die Streetball-Variante gehörte in diesem Jahr in Tokio erstmals zum olympischen Programm. Die DBB-Auswahl um WNBA-Profi Satou Sabally war in der Qualifikation gescheitert. Die WM findet im kommenden Jahr in Antwerpen/Belgien statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare