Eintracht und Wieseck vorn

se) Mit zwei Wettbewerben wurden am vergangenen Wochenende die Jubiläumsturniere des TSV Groß-Linden anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Vereins eröffnet. Dabei setzten sich die Favoriten durch. Am Samstag gewannen die Fußball-E-Junioren der Frankfurter Eintracht den Wettbewerb in dieser Altersklasse, bei den A-Junioren am Sonntag gewann die TSG Wieseck, die allerdings mit ihrer kompletten B1-Junioren-Mannschaft angetreten war.

(se) Mit zwei Wettbewerben wurden am vergangenen Wochenende die Jubiläumsturniere des TSV Groß-Linden anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Vereins eröffnet. Dabei setzten sich die Favoriten durch. Am Samstag gewannen die Fußball-E-Junioren der Frankfurter Eintracht den Wettbewerb in dieser Altersklasse, bei den A-Junioren am Sonntag gewann die TSG Wieseck, die allerdings mit ihrer kompletten B1-Junioren-Mannschaft angetreten war.

A-Junioren: "Das Turnier verlief sehr fair", berichtete Lindens A-Junioren-Trainer Frederik Weinecker., der außerdem hervorhob, dass "relativ viele Tore" gefallen sind. Die Wiesecker waren in den Spielen mehr oder weniger deutlich überlegen; sie kamen dabei zu vier knappen Siegen; lediglich der spätere Dritte FC Großen-Buseck konnte der TSG einen Punkt abknöpfen. Im Übrigen traten alle Vereine mit "gemischten" Mannschaften an. Endstand: TSG Wieseck 5:1 Tore, 13 Punkte, 2. TSV Klein-Linden 6:1/10, 3. FC Großen-Buseck 4:2/9, 4. JSG Harbach 1:4/5, JSG Linden/3:7/3, 6. JSG Lehnheim/Stangenrod 1:5/3.

E-Junioren: Einer der Höhepunkte war die Siegerehrung, die der Großen-Lindener in Diensten des hessischen Bundesligisten Eintracht Frankfurt, Christoph Preuß, vornahm. Die Trophäe erhielten dann seine Vereinskollegen vom Riederwald, die im Finale gegen den TSV Viermünden/Schreufa aus dem Sportkreis Frankenberg mit 2:0 gewannen. Platz drei gewann der SV Wehen Wiesbaden, der gegen die jungen Fußballer aus dem sächsischen Machern mit 2:0 durchsetzte. Jede Mannschaft erhielt einen Ball. Der Sieger erhielt Kinogutscheine, die ersten drei des Wettbewerbes je einen Pokal. Probleme bei diesem Turnier gab es nicht, die Schiedsrichter Herbert Niebergall und Sedat Sehin hatten alles im Griff. Platzierungsspiele: Um Platz sieben: JSG Reiskirchen - TSV Allendorf/Lahn 0:2. - Um Platz fünf: TSV Klein-Linden - FSV Cappel 5:0. - Um Platz drei: SV Machern - SV Wehen Wiesbaden 0:2. - Finale: Eintracht Frankfurt - TSV Viermünden/Schreufa 2:0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare