Eintracht eine Woche in Grünberg

Die Eintracht kommt nach Grünberg. Die mittelhessischen Fans freuen sich auf den hautnahen Kontakt zu den Spielern, und die kleinen Autogrammjäger haben schon Zettel und Stift bereitgelegt. Von Montag bis Sonntag (18. Juli) wird der Lizenzspielerkader von Hessens einzigem Fußball-Bundesligisten für eine Woche seine Zelte in der Grünberger Sportschule aufschlagen. Während dieses Aufenthaltes wird die Mannschaft von Trainer Michael Skibbe zwei Testspiele absolvieren.

(cso) Die Eintracht kommt nach Grünberg. Die mittelhessischen Fans freuen sich auf den hautnahen Kontakt zu den Spielern, und die kleinen Autogrammjäger haben schon Zettel und Stift bereitgelegt. Von Montag bis Sonntag (18. Juli) wird der Lizenzspielerkader von Hessens einzigem Fußball-Bundesligisten für eine Woche seine Zelte in der Grünberger Sportschule aufschlagen. Während dieses Aufenthaltes wird die Mannschaft von Trainer Michael Skibbe zwei Testspiele absolvieren.

Zunächst steht am kommenden Mittwoch (18 Uhr) eine Partie bei der FSG Homberg/Ober-Ofleiden auf dem Programm, ehe sich der Bundesligist am 18. Juli (15 Uhr) im Marburger Georg-Gaßmann-Stadion gegen ein Marburger Allstar-Team die Ehre gibt, das zum großen Teil aus aktuellen Hessenligaspielern gebildet wird. Für die Begegnung in Homberg versicherte mittlerweile Rainer Falkenhain, Leiter der Lizenzspielerabteilung, dass die komplette Mannschaft antreten wird.

Die Anreise nach Grünberg erfolgt derweil am Montagmittag. Laut Eintracht-Pressemitteilung stehen täglich (außer Mittwoch) eine Laufeinheit (7.45 Uhr) und zwei Trainingseinheiten auf dem Programm (ab 10.45 Uhr und ab 16 Uhr). Alle Einheiten werden öffentlich sein. Jeweils nach dem Vormittagstraining stehen die Spieler und der Trainer für Autogramme zur Verfügung.

Am Mittwoch ist zudem eine Fußballschule in der Sportschule zu Gast, deren junge Teilnehmer mit den früheren Frankfurter Profis Karl-Heinz "Charly" Körbel und Norbert Nachtweih eine Trainingseinheit absolvieren. An der anschließenden Gesprächsrunde werden voraussichtlich auch Michael Skibbe und Spieler des aktuellen Kaders teilnehmen.

"Mit der Entscheidung für Grünberg hat man auch der Tatsache Rechnung getragen, dass wir bisher fast immer im Ausland waren und nun einfach mal in der Region bleiben wollten, vor allem wegen den Fans", erklärt Michael Feick von der Pressestelle der Frankfurter.

Die Eintracht sorgt bereits am heutigen Samstag nachträglich zum 100-jährigen Jubiläum des FC Olympia Fauerbach für den sportlichen Höhepunkt. Die Profis treten ab 16.30 Uhr auf dem Friedberger Burgfeld gegen die in der Kreisoberliga angesiedelte Gastgeber-Mannschaft des Trainergespanns Ali Yüceler/Matthias Tietz an. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Die Adler kommen nach Friedberg", es ist das erste Testspiel des Bundesligisten in der neuen Saison.

Am vergangenen Montag bat Skibbe sein Team erstmals zum Training in die Commerzbankarena, wobei nur die vier noch urlaubenden WM-Fahrer entschuldigt waren. Achtelfinalist Ricardo Clark (USA) sowie die mit ihren Nationalmannschaften in der Vorrunde gescheiterten Habib Bellaid (Algerien), Theofanis Gekas (Griechenland) und Pirmin Schwegler (Schweiz) werden damit noch nicht wieder im Kader sein - ebenso wie der verletzte Zlatan Bajramovic. Dafür dürfen sich die Fans unter anderem auf Halil Altintop freuen, der erst vor Wochenfrist seinen Vertrag am Main verlängerte.

Einlass auf dem über die Bundesstraße 3 zu erreichenden Friedberger Burgfeld ist ab 14 Uhr, wobei sich eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfiehlt. Denn die Friedberger Kaiserstraße ist aktuell halbseitig gesperrt, zudem sind die Parkplätze am Sportgelände begrenzt. Erwartet werden neben Fans aus der Wetterau auch zahlreiche Schlachtenbummler aus dem Frankfurter Raum. Auf der Homepage der Eintracht ist der "Aufgalopp in Friedberg - der erste Test in der Wetterau" prominent angepriesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare