P12905722_091121_4c
+
Gießens Kreisfußballwart Henry Mohr überreicht Jörg Jackl und Thorsten Lohrey (v. l.), eingerahmt von den E-Junioren, die Präsente des DFB und des HFV.

Eine sehr gute Adresse

(hm). Der TSV 1848 Hungen ist einer der Traditionsvereine im Fußballkreis Gießen, der allerdings im Jubiläumsjahr aufgrund der Corona-Pandemie keine Veranstaltungen durchführen konnte. Seit über 100 Jahren wird in Hungen Fußball gespielt. Verbunden mit vielen erfolgreichen Zeiten.

Die Frauen des TSV 1848 waren eine der ersten Adressen im hessischen Frauenfußball, die Männer hatten große und tolle Zeiten - und im Jugendbereich war der TSV 1848 Hungen schon immer sehr aktiv. Der Klub der Schäferstädter holte in den 90er Jahren zweimal den Titel des hessischen Juniorenmeisters nach Hungen. Der Hungener Fußball, inzwischen in der FSG mit Villingen und Nonnenroth angesiedelt, ist aber gerade im Juniorenbereich sehr aktiv. Über 200 Kinder und Jugendliche werden in der FSG von einer großen Anzahl lizenzierter Übungsleiter betreut. Und die Hungener Frauen sind zur Zeit ein Spitzenteam ihrer Liga - Platz zwei in der Kreisoberliga.

Mit großer Freude daher die Gratulation und Glückwünsche des DFB und HFV sowie des Fußballkreises Gießen. Verbunden mit der Übergabe der Ehrenplaketten, einem DFB-Scheck über 500 Euro, einem HFV-Gutschein für eine Trainer-C-Lizenz sowie einen Spielball, den stellvertretend der 1. Vorsitzende Thorsten Lohrey und Jörg Jackl, Abteilungsleiter Fußball, im Namen des Vereins entgegennahmen. Auch die Jungs von der E-Jugend hatten ihre Freude bei der Übergabe der Präsente.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare