1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Eine klare Niederlage

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

IMG_2213_2_TrainerSchoele_4c
Trainer Samuel Schoele und Lea Beerboom müssen sich mit ihrem TV Waldgirmes geschlagen geben. © Harald Friedrich

(frü). Keine Punkte für den TV Waldgirmes. Der Volleyball-Frauen-Zweitligist verlor am Wochenende sein Heimspiel gegen den VV Grimma klar mit 0:3 (14:25, 16:25, 21:25).

Mit den Volleyballerinnen der Vorwärts Sachsen Volleys Grimma um den Trainer Nikola Poluga kam ein Gegner, der sich in der Saison bereits einen ansehnlichen Tabellenplatz gesichert hat und nach diesem Spiel zumindest kurzfristig an der Spitze der Tabelle steht. Trotz der Erwartung, dass das Spiel ein harter Kampf um wichtige Punkte wird, startete der TV voller Motivation, jedoch mit einem stark verdünnten Kader in das Spiel. Gleich zu Beginn zeigte sich, dass sich die Erwartungen erfüllen würden. Grimma startete mit starken Aufschlägen in das Spiel und erarbeitete sich eine Führung von drei Punkten. Dies drehte Waldgirmes jedoch schnell, sodass es eine Weile Kopf-an-Kopf lief, bis sich die Volleyballerinnen aus Sachsen absetzen konnten. Grimma baute seine Führung aus und das TV-Team um Trainer Samuel Schoele verlor den ersten Satz mit 14:25.

Auch in Satz zwei wollte sich das Blatt nicht wenden. Trotz einer starken Anfangsphase von den Volleyballerinnen aus Waldgirmes holte sich Grimma die Führung und schob sich durch starke Aufschläge sowie eine präzise Annahme und wirkungsvolle Angriffe an Waldgirmes vorbei. Auch dieser Satz ging mit 25:16 an das Team aus Sachsen.

Der letzte Satz jedoch sollte anders sein. Mit veränderter Aufstellung versuchte Schoele, noch einmal frischen Wind auf das Spielfeld zu bringen - und seine Taktik schien aufzugehen. Das erste Mal an diesem Tag erkämpfte sich das Team aus Waldgirmes längerfristig die Führung. Die Annahme stabilisierte sich und auch in allen anderen Elementen wurden die Volleyballerinnen sicherer. Es zeigte sich ein spannender Satz, in dem es bis zum Ende noch einmal spannend blieb. Dort allerdings hielt die Führung für den TV Waldgirmes nicht länger an. Grimma zog vorbei und gewann den letzten Satz mit 25:21 und somit auch das Spiel mit 3:0.

Trotz des verlorenen Spiels steht das Team um Samuel Schoele auf einem stabilen neunten Tabellenplatz und wird die Trainingswoche effektiv nutzen, um beim nächsten Auswärtsspiel gegen den SSC Freisen wieder punkten zu können.

TV Waldgirmes: Leonie Amann, Lea Beerboom, Eileen Biedenkapp, Anna Borowek, Emma Dogu, Paula Erdmann, Nadine Gradl, Annika Schnalke, Anna Schreiber, Kaja Schweitzer, Lea Spitzenberger, Frauke Teßmer, Hanna Wecker.

IMG_2100_2_Biedenkapp_01_4c_1
Auch Eileen Biedenkapp kann die Niederlage ihres TV Waldgirmes nicht verhindern. © Harald Friedrich

Auch interessant

Kommentare