Eine klare Niederlage

  • Michael Schüssler
    vonMichael Schüssler
    schließen

(ms). Auch im zweiten Saisonspiel der Fußball-Verbandsliga Mitte hat der FC Gießen keine Punkte verbuchen können. Nach dem Auftakt-1:3 in der Vorwoche bei der Spvgg. Eltville folgte nun im ersten Heimspiel der noch jungen Runde am Sonntag in Watzenborn-Steinberg ein klares 0:4 gegen Aufsteiger SG Walluf. Zu allem Überfluss verlor die Regionalliga-Reserve auch noch Christian Hesse, der nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte erhalten hatte.

Allerdings war zu diesem Zeitpunkt die Partie bereits entschieden, denn die Gäste aus dem Rheingau hatten in Halbzeit eins eine 3:0-Führung vorgelegt. Die Mannschaft des Trainerduos Andreas Bonß/Alexander Moos präsentierte sich ohnehin ganz anders als noch in der Vorwoche - zum Saisonstart hatte der Neuling sang- und klanglos mit 2:7 gegen den FC Cleeberg verloren.

In Watzenborn-Steinberg bestimmte die SG schnell das Geschehen, verdienter Lohn waren die drei Treffer nach bereits nach 45 Minuten, während der FC Gießen II kaum Zugriff bekam. Als dann Hesse nach dem Wiederanpfiff die "Ampelkarte" erhielt, hatte die SG Walluf wenig Probleme. Zwar war der FC Gießen II bemüht, doch letztlich konnte man in Unterzahl nicht wirklich Zwingendes verbuchen. Der Schlusspunkt blieb erneut der SG Walluf vorbehalten, als diese noch auf 4:0 erhöhte.

Am kommenden Donnerstag geht es für den FC Gießen II weiter, dann steht das Gastspiel beim FC Waldbrunn an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare