Eine bittere Niederlage

  • VonDietmar Kelkel
    schließen

(kel). Frauen-Tischtennis-Oberligist TTC Wißmar hat das »Kellerduell« bei der SG Rodheim mit 4:6 verloren. Hessenligist TSF Heuchelheim bezwang die SG Marbach mit 6:2. Mit dem gleichen Ergebnis setzte sich die »Zweite« in der Bezirksoberliga gegen Dörnigheim durch. Verbandsligist Spvgg. Frankenbach hat seine Mannschaft wegen der Zunahme des Infektionsgeschehens zurückgezogen.

Oberliga / SG Rodheim - TTC Wißmar 6:4: »Einen Punkt in Rodheim hätten wir gerne mitgenommen, hat aber nicht geklappt. Alisa Dietz, die studienbedingt Trainingsrückstand hat, gab vorne beide Einzel ab«, berichtete Steffen Kreiling, Vorsitzender des TTC Wißmar. Céline Kreiling sei leicht angeschlagen gewesen, habe aber zwei Siege beigesteuert. »Gegen Kerstin Wirkner behielt sie trotz eigener vier vergebener Matchbälle im fünften Satz die Nerven und setzte sich mit 12:10 durch.« Paulina Hauf sei mit 1:1 im hinteren Paarkreuz im Soll geblieben. Katharina sei für Emily Stanko eingesprungen, die kurzfristig einen Corona-Impftermin bekommen habe. »Das geht natürlich ohne Wenn und Aber vor.« Den vierten Zähler erzielte das Doppel Alisa Dietz/Céline Kreiling in drei Sätzen. Mit 5:11 Punkten steht der TTC auf einem Abstiegsrelegationsplatz und muss im letzten Vorrundenspiel gegen Münster am 11. 12. punkten.

Hessenliga / TSF Heuchelheim - SG Marbach 6:2: »Unsere Gegnerinnen sind nur zu dritt angetreten. Da eine Mannschaftskameradin von ihnen nicht geimpft ist, musste sie zu Hause bleiben. Denn die Teilnahme am Sportbetrieb erfordert den 2G-Status, den alle Beteiligten konsequent umsetzen«, berichtete Spielführerin Christine Lenke. Somit habe man einen Vorteil gehabt, da das Doppel und Einzel kampflos gewonnen wurden. Die weiteren Punkte haben wieder mal Maria Franz (2), Solveig Ehrt (1) und Christine Lenke (1) geholt. »Stephanie Seibert kam im Einzel nicht mehr zum Zuge, da ja leider nur bis zum sechsten Punkt gespielt wird.«

Am Wochenende hat derweil die Spvgg. Frankenbach ihre Verbandsliga-Mannschaft zurückgezogen. »Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage halten wir es für unverantwortlich, zu spielen, zumal der Main-Kinzig-Kreis sogar fast doppelt so hohe Inzidenzen aufweist«, berichtete Spielführerin Nicole Schmidt. »Ich selbst habe letzte Woche durchgängig, auch während der Spiele, die Maske getragen. Ich habe für mich persönlich die Entscheidung getroffen, derzeit nicht mehr an weiteren Spielen teilzunehmen. Leider können wir deshalb keine Mannschaft mehr stellen.«

Bezirksoberliga / TSF Heuchelheim II - TG Dörnigheim 6:2: Leichtes Spiel hatten die TSF II, da der Gegner nur zu dritt anreiste - und so ein Doppel und auch das Einzel schon gewonnen waren. »Die weiteren Punkte holte das Doppel Linda Beukemann/Samira Safabahksh sowie Linda Beukemann, Melanie Ehrt und Jutta Sievers, die nach sehr langer Zeit den Schläger für die TSF in die Hand nahm. Es war eine Freude, wieder mit ihr spielen zu dürfen«, sagte Spielführerin Melanie Ehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare