Ein starker Auftritt

  • Michael Schüssler
    VonMichael Schüssler
    schließen

(ms). Was für eine Partie! Der FC Gießen II hat am Sonntag mit einem Unentschieden die neue Saison der Fußball-Verbandsliga Mitte eröffnet. Die Truppe von Trainer Thomas Turgut trennte sich 4:4 vom FC Waldbrunn. »Wir haben ein Bombenspiel gemacht, das war überragend«, war Turgut voll des Lobes. Einzig der späte Ausgleich der Gäste in der Nachspielzeit trübte den guten Gesamtauftritt.

In einer munteren Partie in Watzenborn-Steinberg waren die Gastgeber in Halbzeit eins besser. Mit Leonidas Tiliudis, Ryunosuke Takehara und Louis Münn konnte Turgut auch auf drei Kräfte aus dem Regionalliga-Kader bauen. Bereits nach acht Minuten traf Luca Schneider zum 1:0, ehe Donny Bogicevic auf 2:0 stellte. Von den Gästen war in Durchgang eins nichts zu sehen, die mit diesem Rückstand noch gut bedient waren.

Kurz nach der Pause kam Waldbrunn dennoch zum 1:2 durch Lukas Scholl. Am Drücker blieb aber noch der FC Gießen II, der durch Gabriel Gülec nach 65 Minuten zum 3:1 kam.

»Waldbrunn ist aber in dieser Phase immer stärker geworden«, räumte Turgut ein. Und so glich der Gast durch Steffen Rücker und Lukas Scholl zum 3:3 aus. Doch die Regionalliga-Reserve schlug noch einmal zurück. Takehara gelang sieben Minuten vor dem Ende die erneute Führung. Aber in allerletzter Sekunden verhinderte der FC Waldbrunn erneut durch Lukas Scholl (90.+2) die Niederlage.

FC Gießen II: Birol; Tiliudis, Wenig, Takehara, Wiegel, Gülec (ab 89. Messik), Schwabe (ab 30. Ferdek), Schneider (ab 75. Simsek), Münn, Bogicevic, Pektas.

FC Waldbrunn: Erbse; Schäfer, Böcher, Neuhof, Fröhlich, Steioff, Jonas Eisenkopf (ab 85. Celin Eisenkopf), Metovic (ab 33. Hannapel), Robin Scholl (ab 62. Zinndorf), Rücker, Lukas Scholl.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Faulhaber (Bad Homburg). - Torfolge: 1:0 (8.) Schneider, 2:0 (26.) Bogicevic, 2:1 (57.) Lukas Scholl, 3:1 (65.) Gülec, 3:2 (72.) Rücker, 3:3 (78.) Lukas Scholl, 4:3 (83.) Takehara, 4:4 (90.+2) Lukas Scholl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare