_1SPOLSPORT17-B_093154_4c
+
Der Linden-Cup startet am 16. August in seine 30. Austragung. Dann wieder mit einer Regional- und einer Bundesliga-Gruppe nach der abgespeckten Version im Vorjahr.

Ein Appetitanreger

  • Ronny Herteux
    VonRonny Herteux
    schließen

(htr). Er ist ein fester Bestandteil in der Handball-Vorbereitung. Und das seit vielen, vielen Jahren. Nicht nur für die Sportler, auch für die Zuschauer, für sie ist es meist ein erster Appetitanreger für die anstehende Saison - der Linden-Cup. Stand heute sollen zu diesem Handball-Vorbereitungsturnier zwischen dem 16. und 21. August in der Lindener Stadthalle bis zu 200 Zuschauer zugelassen werden.

Allerdings ist dies abhängig vom Inzidenzwert im Landkreis Gießen, also muss hier noch die aktuelle Situation abgewartet werden.

Unabhängig davon hat die HSG Linden natürlich längst die Weichen für die Austragung gestellt. So sollen, »um das Infektionsrisiko zu minimieren, grundsätzlich nur Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete als Zuschauer eingelassen« werden.

Sportlich hat der Linden-Cup wieder eine Menge zu bieten. Bei der Jubiläumsveranstaltung zur 30. Austragung haben für die Bundesliga-Gruppe neben der HSG Wetzlar (1. Liga) und dem TV Hüttenberg (2. Liga) auch die Erstligisten MT Melsungen und Bergischer HC ihr Kommen angekündigt. Beim Linden-Cup der Sparkasse Gießen stellen sich in der Gruppe B die heimischen Teams HSG Pohlheim, HSG Wettenberg, HSG Kleenheim-Langgöns (alle Oberliga) und Gastgeber HSG Linden (Landesliga) dem Wettbewerb.

Eröffnet wird das Turnier am 16. August (Montag) mit dem Regionalvergleich zwischen Pohlheim und Linden (18 Uhr) sowie Wettenberg und Kleenheim (20.15 Uhr). Am 17. August (Dienstag) trifft erstmals der TV Hüttenberg auf den Plan und bekommt es mit dem Bergischen HC (20.15 Uhr) zu tun. Zuvor stehen sich Pohlheim und Wettenberg (18 Uhr) gegenüber. Nach einem erneuten Gruppe-B-Spieltag am 18. August (Mittwoch) greift am 19. August (Donnerstag) erstmals die HSG Wetzlar ins Geschehen ein und trifft auf MT Melsungen (20.15 Uhr). Zuvor heißt es Linden gegen Wettenberg (18 Uhr).

Abgeschlossen wird der Linden-Cup am 20. und 21. August. - 20. August: Wetzlar - Bergisch (18 Uhr), Melsungen - Hüttenberg (20.15). - 21. August: Pohlheim - Kleenheim (15.30 Uhr), Wetzlar - Hüttenberg (17.45 Uhr), Melsungen - Bergisch (20 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare